Länderspielpause

Neun VfB-Profis auf Länderspielreise - ein Stuttgarter Akteur fährt zur WM, einer verpasst das Turnier

Omar Marmoush, Sasa Kalajdzic und Wataru Endo (v.l.) hoffen auf eine WM-Teilnahme.
+
Omar Marmoush, Sasa Kalajdzic und Wataru Endo (v.l.) hoffen auf eine WM-Teilnahme.
  • Antonio José Riether
    VonAntonio José Riether
    schließen

Gleich drei VfB-Leistungsträger können sich mit ihren Nationalteams noch für die WM in Katar qualifizieren. Weitere sechs Profis sind unterdessen auf Reisen.

Update vom 25. März, 9.28 Uhr: Wataru Endo, der Kapitän des VfB Stuttgart, fährt zur FIFA-WM 2022 in Katar. Durch einen 2:0-Erfolg über den direkten Konkurrenten Australien sicherte sich der 29-Jährige am Donnerstag mit seiner japanischen Nationalelf das Ticket für das Turnier, das am 21. November beginnt. Mit Takuma Asano vom VfL Bochum, Genki Haraguchi von Union Berlin sowie den Zweitligaprofis Ao Tanaka von Fortuna Düsseldorf und Ko Itakura vom Schalke 04 bejubelten weitere Deutschland-Legionäre die siebte WM-Teilnahme ihres Landes.

Sasa Kalajdzic und seine Österreicher schieden hingegen am Donnerstagabend nach einer 1:2-Niederlage in Wales aus den Playoffs um die WM aus. Der Stürmer der Schwaben wurde dabei erst in der 65. Minute eingewechselt und hatte keinen Einfluss mehr auf die Partie, die Gareth Bale von Real Madrid mit einem Doppelpack entschied. Mit Omar Marmoush kann noch ein Nationalspieler des VfB zur Weltmeisterschaft fahren, der Ägypter muss dabei mit seinem Team den Afrika-Cup-Sieger Senegal in Hin- und Rückspiel bezwingen.

VfB Stuttgart: Neun Nationalspieler auf Reisen - für drei geht es um das WM-Ticket

Erstmeldung vom 21. März:
Stuttgart - Für neun Profis des VfB Stuttgart geht es während der Länderspielpause zu ihren Nationalmannschaften. Besonders für drei Akteure werden die kommenden Tage im Hinblick auf die bevorstehende Weltmeisterschaft in Katar entscheidend. Andere Spieler sind mit ihren Nationalteams bereits für das umstrittene Turnier qualifiziert oder werden sicher zusehen müssen.

VfB Stuttgart: Borna Sosa und Orel Mangala nehmen an der WM teil - drei weitere Profis bangen noch

Orel Mangala und seine Belgier qualifizierten sich bereits Mitte November für die WM im November, der 24-jährige defensive Mittelfeldmann wird mit seiner Auswahl lediglich Testspiele gegen Irland und Burkina Faso bestreiten. Ähnlich entspannt sieht Linksverteidiger Borna Sosa der bevorstehenden Länderspielreise entgegen, die Kroaten konnten ebenfalls im November ihr WM-Ticket lösen. Der Vizeweltmeister bestreitet Freundschaftsspiele gegen Slowenien und Bulgarien.

Drei VfB-Profis müssen noch um ihre Teilnahme an der 22. Auflage der Fußball-WM bangen, zum Ende der Länderspielpause herrscht allerdings Gewissheit. Mannschaftskapitän Wataru Endo hat mit seinen Japanern eine gute Ausgangslage, mit zwei Siegen aus den letzten zwei Gruppenspielen wären die ‚Samurai Blue‘ qualifiziert - allerdings muss der direkte Konkurrent Australien bezwungen werden. Im Falle einer Niederlage gegen die Kicker aus Down Under müssten Endo und Co. weiter zittern.

VfB Stuttgart: Kalajdzic mit Österreich in den Playoffs - Marmoush vor Neuauflage des Afrika-Cup-Finals

Stürmer Sasa Kalajdzic will mit seinen Österreichern nach Katar, doch noch müssen die Kicker aus der Alpenrepublik die Playoffs überstehen. Im ersten Spiel geht es gegen Wales, der Sieger trifft auf den Gewinner der Partie zwischen Schottland und der Ukraine. Letztere Partie wurde aufgrund des Angriffs Russlands auf die Ukraine jedoch in den Juni verschoben.

Omar Marmoush wird mit Ägypten eine Neuauflage des Afrika-Cup-Endspiels bestreiten. Gegen den Kontinentalmeister Senegal, der das Finale im Februar im Elfmeterschießen gewann, wird in Hin- und Rückspiel über die Teilnahme an der WM entschieden. Der mediale Fokus wird dabei wieder auf den beiden Liverpool-Stars Mo Salah und Sadio Mané liegen, diese gelten als Afrikas beste Fußballer.

VfB Stuttgart: Drei Nachwuchs-Kräfte auf Reisen - WM-Ticket als Zusatz-Motivation im Abstiegskampf?

Für Konstantinos Mavropanos und seine Griechen geht es nach der verpassten Qualifikation um nichts, der Innenverteidiger und Toptorjäger der Schwaben reist mit seiner Auswahl zu Testspielen nach Rumänien und Montenegro. Auch drei Youngster der Stuttgarter sind mit ihren Teams unterwegs. Wahid Faghir ist mit Dänemarks U21 unterwegs, in der EM-Quali geht es gegen Belgien. Abwehrspieler Clinton Mola ist mit Englands U20 auf Reisen und trifft auf Polen und Deutschland. Ömer Beyaz nimmt mit der türkischen U19-Nationalelf an drei EM-Qualifikationsspielen gegen Schottland, Israel und Ungarn teil.

Endo, Kalajdzic und Marmoush könnten im besten Fall ihre WM-Teilnahmen klar machen. Das würde den VfB-Leistungsträgern wiederum zusätzlichen Aufschwung im Abstiegskampf geben. Nur verletzen sollte sich möglichst keiner der Nationalspieler. (ajr)

Mehr zum Thema

Kommentare