1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Coacht Wimmer den VfB noch bis zur WM? Das sagt er selbst

Erstellt:

Von: Niklas Noack

Kommentare

Michael Wimmer, VfB Stuttgart, Interimstrainer
VfB-Interimstrainer Michael Wimmer könnte möglicherweise noch bis zum Start der WM die Kommandos geben. © IMAGO/Eibner-Pressefoto/Wolfgang Frank

Auch anderthalb Wochen nach der Entlassung von Pellegrino Matarazzo hat der VfB Stuttgart noch keinen neuen Trainer präsentiert. Darf jetzt Interimscoach Michael Wimmer vorerst weitermachen?

Stuttgart - Seit Michael Wimmer als Interimscoach beim VfB Stuttgart in der Verantwortung steht, läuft es. Zwei Siege und ein Torverhältnis von 10:1 sprechen für sich. Wieso sollten die Schwaben also vorschnell einen neuen Trainer verpflichten?

Bisher haben die VfB-Verantwortlichen mit zwei Kandidaten ernsthafte Gespräche geführt, die laut Sportdirektor Sven Mislintat „Bock“ auf das Fußballprojekt in Stuttgart haben. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll es sich dabei um Jess Thorup und Alfred Schreuder handeln.

VfB Stuttgart: Wimmer statt Thorup oder Schreuder?

Thorup war offenbar am Montag (17. Oktober) höchst persönlich in Stuttgart und führte Gespräche mit den VfB-Bossen. Die sind anschließend wohl nach Amsterdam geflogen, um ihre Fühler nach Schreuder auszustrecken. Während Thorup allerdings nach seinem Engagement beim FC Kopenhagen vereinslos ist, müssten die Stuttgarter Schreuder von Ajax Amsterdam loseisen. Der Champions-League-Teilnehmer will angeblich 1,5 Millionen Euro für den Coach.

Unser VfB-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen News zum Fußball-Bundesligisten aus Stuttgart. Hier geht es zur Anmeldung

Eine satte Summe für die Schwaben, die aufgrund der Wimmer-Erfolge aber auf Zeit spielen könnten. Wie die Bild berichtet, soll der Interimstrainer im Falle eines Sieges bei Borussia Dortmund am Samstag (22. Oktober, 15.30 Uhr/Sky) bis zur WM Stuttgart-Trainer bleiben. Ob Schreuder bei Ajax dann noch im Amt ist, ist fraglich. Der Coach steht derzeit in der Kritik.

Derweil bleibt VfB-Sportdirektor Mislintat nach zuletzt zwei Siegen gelassen und sprach unter der Woche vom Leistungsprinzip. Für ihn sei es derzeit ein „Luxusproblem“: Warum solle er Wimmer als Dauerlösung ausschließen, wenn er weiter gewinnen sollte, fragte er sich.

VfB-Interimstrainer Michael Wimmer: „Es gibt eine klare Absprache“

Worte, die auch Wimmer nicht ganz kaltlassen. „Es ist schön, dass Sven so positiv über das Trainerteam spricht“, sagte der Interimscoach auf BW24-Nachfrage bei der Pressekonferenz. Dann stellte er aber klar: „Es gibt eine klare Absprache und daran hat sich nichts geändert.“ Er selbst richte seinen Fokus lieber weiterhin nur aufs Sportliche und somit auf die schwere Aufgabe gegen den BVB.

Nach der Absprache mit Mislintat bleibt Wimmer allerdings Trainer, bis ein neuer gefunden wurde. Ein genauer Zeitpunkt ist somit nicht festgelegt. Wieso sollte Wimmer also nicht erstmal weitermachen dürfen?

Auch interessant

Kommentare