1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Mutiger VfB Stuttgart ist Borussia Mönchengladbach nicht gewachsen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Niklas Noack

Kommentare

VfB-Sechser Wataru Endo sucht gegen Borussia Mönchengladbach den Weg nach vorne.
VfB-Sechser Wataru Endo sucht den Weg nach vorne. © Revierfoto/IMAGO

Der VfB Stuttgart musste sich am 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach 1:3 (1:2) geschlagen geben. Der Ticker zum Nachlesen.

VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach: Aufstellungen

Aufstellung Borussia MönchengladbachSippel - Bensebaini, Jantschke (80. Stindl), Friedrich, Scally - Kramer, Weigl, Koné, Plea (87. Netz), Hofmann - Thuram
Aufstellung VfB StuttgartMüller - Sosa, Anton, Mavropanos, Stenzel (68. Vagnoman) - Endo, Ahamada (87. Egloff), Tomas, Führich (84. Perea)- Pfeiffer (68. Silas), Guirassy
Tore1:0 Hofmann (4.), 2:0 Thuram (25.), 2:1 Tomas (35.), 3:1 Herrmann (90.+4)

Fazit: Der VfB Stuttgart hat im Borussia-Park einen über weite Strecken ordentlichen Auftritt hingelegt. Vor allem in Sachen Offensive waren die Schwaben lange Zeit variabel. Im zweiten Durchgang fehlte jedoch etwas der Zug zum Tor. Dennoch hatte Guirassy die Chance zum Ausgleich auf dem Fuß, die Gladbach-Keeper Sippel vereitelte. Am Ende macht die abgezockte Angriffsreihe der Fohlen den Unterschied.

ABPFIFF

Patrick Herrmann sorgt für die Entscheidung gegen den VfB Stuttgart

90. Minute+4: Das ist die Entscheidung: Koné erobert den Ball und schickt den eingewechselten Herrmann auf die Reise, der zum 3:1 einschießt.

90. Minute+2: Eine Flanke von Anton landet im Toraus. Eine bezeichnende Szene für die Stuttgarter Offensivbemühungen in der zweiten Hälfte.

90. Minute +1: Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Kommt jetzt die Schlussoffensive der Schwaben? Aktuell sieht es nicht danach aus.

83. Minute: Da war sie, die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich! Tomas bringt die Kugel von rechts scharf vors Tor und Guirassy bekommt die Kugel aufs kurze Eck gedrückt. Doch Sippel wehrt grandios per Fußabwehr ab.

VfB Stuttgart fehlt die Konsequenz im Abschluss

78. Minute: Den Schwaben fehlt hier die Schärfe. Stuttgart kommt mit einem Konter über Silas nach vorne, der Führich im Zentrum mit einem Chipball bedient. Der VfB-Angreifer braucht aber viel zu lange und wird dementsprechend ohne große Probleme von der Gladbacher Defensive gestellt.

74. Minute: Es ist inzwischen eine zerfahrene Partie mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten.

69. Minute: Silas und Vagnoman kommen für Pfeiffer und Stenzel ins Spiel. Bringen die beiden jetzt neuen Schwung ins Spiel der Schwaben?

66. Minute: Gerade die Stuttgarter nehmen sich eine Auszeit. Deshalb kommt Hofmann aus zentraler Position aus elf Metern zum Abschluss, doch Anton wirft sich dazwischen.

61. Minute: Jetzt plätschert die Partie etwas vor sich hin.

VfB-Sechser Wataru Endo sucht gegen Borussia Mönchengladbach den Weg nach vorne.
VfB-Sechser Wataru Endo sucht den Weg nach vorne. © Revierfoto/IMAGO

56. Minute: Die VfB-Offensive um Guirassy, Führich und Tomas bleibt weiterhin dynamisch. Derzeit lassen sie im letzten Drittel aber die Konsequenz vermissen.

53. Minute: Gute Stuttgarter Szene: Guirassy lupft auf Führich ins Zentrum, der aus der Ferne am Gladbacher Tor vorbeischießt.

49. Minute: Was ein Solo! Ahamada marschiert über den ganzen Platz und sucht mangels Alternativen den Abschluss. Sippel pariert den abgefälschten Schuss.

47. Minute: Die erste Szene der zweiten Hälfte gehört den Gladbachern. Koné kommt im Strafraum zum Schuss, aber VfB-Torwart Müller pariert.

46. Minute: Der Ball rollt wieder.

Halbzeitfazit: Einmal mehr kassierte der VfB ein frühes Gegentor und hatte Probleme gegen gut aufgelegte Offensivspieler der Gladbacher, die sich mit dem 2:0 belohnten. Aber Stuttgart blieb dran und verdiente sich den Anschlusstreffer. In dieser Partie ist noch alles drin, weil sich auch die Schwabenangreifer durchaus lebendig zeigen.

HALBZEIT

41. Minute: Es ist ein bisher wahrlich unterhaltsames Fußballspiel, doch jetzt gönnen sich die Teams eine Verschnaufpause.

Tiago Tomas besorgt den Anschlusstreffer für den VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach

35. Minute: Da ist der durchaus verdiente Anschlusstreffer für die Stuttgarter! Sosa zieht von links ins Zentrum und steckt auf Tomas durch, der sich einmal dreht und in Richtung Tor dribbelt, bevor er ins lange Eck zum 2:1-Anschluss trifft.

VfB-Angreifer Tiago Tomas (2.v.l.) jubelt nach seinem Treffer zum 2:1-Anschluss.
VfB-Angreifer Tiago Tomas (2.v.l.) jubelt nach seinem Treffer zum 2:1-Anschluss. © IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl

32. Minute: Der VfB macht hier kein schlechtes Spiel. Aber die Gladbacher Offensivmonster haben heute einen guten Tag erwischt und hebeln die schwäbische Abwehr mit feinsten Pässen regelmäßig aus.

29. Minute: Knifflige Szene im Stuttgarter Strafraum: Scally kommt zu Fall, nachdem ihn ein herausstürmender VfB-Keeper Müller berührt hatte. Doch der Gladbacher suchte den Kontakt. Schiedsrichter Jöllenbeck winkt ab.

Thuram trifft zum 2:0 für Borussia Mönchengladbach gegen den VfB Stuttgart

25. Minute: Da ist das 2:0! Die Fohlen kombinieren sich über mehrere Stationen nach vorne, bevor Plea mit dem Außenrist auf den steil gehenden Thuram durchsteckt. Der schießt eiskalt zum 2:0 für die Heimmannschaft ein.

20. Minute: Guirassy kommt aus der Drehung im Strafraum zum Schuss, bekommt aber nicht genug Druck dahinter. BMG-Keeper Sippel hält ohne Probleme.

Bensebaini mit schlagartiger Bewegung gegen VfB-Abwehrmann Waldemar Anton

19. Minute: War das eine Tätlichkeit? Bensebaini fährt mit einer schlagartigen Bewegung gegen Anton den Arm aus. Referee Jöllenbeck entscheidet auf Gelb gegen den Gladbacher und bleibt trotz Ansicht der Videobilder bei seinem Entschluss. Das geht in Ordnung.

Gladbach hat die klaren Chancen gegen den VfB

15. Minute: Die Defensive der Stuttgarter wackelt. Diesmal lupft Kramer das Leder von rechts in den Strafraum und bedient Plea, der mit viel Wucht abzieht. VfB-Schlussmann Müller macht sich groß und wehrt ab.

11. Minute: Der VfB spielt jetzt auch langsam mit. Sosa flankt von rechts auf Guirassy, der einen zu unplatzierten Kopfball setzt. Am zweiten Pfosten bekommt Tomas die Kugel nicht mehr entscheidend aufs Tor.

10. Minute: Stattdessen wieder die Gladbacher: Eine Flanke von rechts findet Bensebaini, der die Kugel volley aufs Tor abfeuert - Müller hält.

8. Minute: Wie der VfB auf den frühen Rückstand reagiert? Zunächst gar nicht: Gladbach hat die Partie im Griff und agiert mit sehr viel Geduld im Aufbauspiel.

Jonas Hofmann bringt Borussia Mönchengladbach gegen den VfB Stuttgart in Führung

4. Minute: Das ist nicht zu fassen! Wieder einmal kassiert der VfB ein frühes Gegentor. Plea flankt halbhoch von links ins Zentrum, wo Hofmann aus dem Rückraum herangestürmt kommt und die Kugel mit dem Fuß links ins Eck drückt - 1:0 für Gladbach.

Jonas Hofmann bringt Borussia Mönchengladbach gegen den VfB Stuttgart in Führung.
Jonas Hofmann (2.v.r.) bringt Borussia Mönchengladbach gegen den VfB Stuttgart in Führung. © IMAGO/Maik Hölter/TEAM2sportphoto

2. Minute: Die Fohlen wollen erstmal Sicherheit gewinnen und lassen den Ball in den eigenen Reihen laufen. Stuttgart schaut sich das in aller Seelenruhe an.

1. Minute: Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck pfeift die Partie im Borussia Park an. Der Ball rollt.

ANPFIFF

VfB Stuttgart: Dan-Axel Zagadou und Hiroki Ito fehlen

Update, 4. November, 19.46 Uhr: Wie der VfB vor dem Anpfiff mitteilte, fehlen Dan-Axel Zagadou sowie Hiroki Ito krankheitsbedingt. Dafür rücken Dinos Mavropanos sowie Pascal Stenzel in die Startelf. Anstelle von Silas, der zunächst auf der Bank sitzt, beginnt beim VfB Tiago Tomas. Ansonsten setzt Stuttgarts Interimstrainer Michael Wimmer, wie zuletzt gegen den FC Augsburg, auf eine Doppelspitze aus Luca Pfeiffer und Serhou Guirassy.

VfB-Interimstrainer Michael Wimmer muss gegen Borussia Mönchengladbach die Abwehr umbauen.
VfB-Interimstrainer Michael Wimmer muss gegen Borussia Mönchengladbach die Abwehr umbauen. © BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl/IMAGO

VfB Stuttgart muss auf Enzo Millot und Tanguy Coulibaly verzichten, Dan-Axel Zagaodu ist fraglich

Für die Partie bei Borussia Mönchengladbach muss der VfB Stuttgart auf Enzo Millot und Tanguy Coulibaly verzichten, die mit muskulären Problemen zu kämpfen haben. Beide absolvieren derzeit nur ein Teiltraining. Zudem ist Dan-Axel Zagadou fraglich. Der französische Verteidiger ist an einer Grippe erkrankt.

Wieder Doppelspitze beim VfB Stuttgart?

Der VfB Stuttgart könnte in Gladbach, wie schon gegen den FC Augsburg, auf eine Doppelspitze setzen. Serhou Guirassy und Luca Pfeiffer ergänzten sich gut und waren im Heimspiel ein Baustein des Erfolgsrezepts. Ein Modell für die Zukunft? Pfeiffer selbst sagte dazu: „Wieso nicht, wir haben gewonnen.“

Borussia Mönchengladbach spielt eine unbeständige Saison

Die Gladbacher sehnen sich in dieser Saison nach Konstanz. Nach dem 5:2-Derbytriumph über den 1. FC Köln gab es zuletzt gegen Union Berlin (1:2) und Eintracht Frankfurt (1:3) zwei Niederlagen sowie ein Remis beim VfL Wolfsburg (2:2). Was sich bei den Fohlen durch die bisherige Spielzeit zieht, ist die defensive Anfälligkeit. In den vergangenen sechs Pflichtspielen haben die Borussen jeweils mindestens zwei Gegentore kassiert.

VfB Stuttgart will an die Leistung gegen den FC Augsburg anknüpfen

Mönchengladbach/Stuttgart - Kann der VfB Stuttgart nachlegen? Am vergangenen Spieltag hatte der VfB den FC Augsburg mit 2:1 geschlagen und somit im Duell mit einem direkten Konkurrenten Charakter bewiesen. Erst in der Nachspielzeit besorgte Waldemar Anton das Siegtor, das nach einer leidenschaftlichen Leistung aber verdient war.

Die Stuttgarter verteidigten über weite Strecken mit viel Disziplin und spielten vor allem in der Schlussphase mit unbedingtem Willen nach vorne. Diese Tugenden ließ die Wimmer-Truppe bei der 0:5-Klatsche gegen Borussia Dortmund noch vermissen. In Gladbach will der VfB an die Leistung gegen Augsburg anknüpfen.

Auch interessant

Kommentare