1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Irre Schlussphase! VfB Stuttgart schlägt Augsburg nach Anton-Treffer in der Nachspielzeit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Niklas Noack

Kommentare

Die VfB-Spieler Waldemar Anton und Silas kämpfen gegen den Augsburger Ermedin Demirovic um den Ball.
Harter Kampf um den Ball: Die VfB-Spieler Waldemar Anton (2.v.l.) und Silas (r.) gegen Augsburgs Ermedin Demirovic (2.v.r.). © IMAGO/kolbert-press/Christian Kolbert

Verdienter Sieg für den VfB Stuttgart: Die Mannschaft von Michael Wimmer hat den FC Augsburg am 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit 2:1 (1:1) geschlagen. Der Ticker zum Nachlesen.

VfB Stuttgart gegen FC Augsburg: Aufstellungen

Aufstellung VfB StuttgartMüller - Sosa, Zagadou, Anton, Ito, Silas (66. Tomas)- Ahamada, Endo, Führich (76. Egloff)- Pfeiffer, Guirassy
Aufstellung FC AugsburgKoubek - Jensen, Gouweleeuw, Bauer, Pedersen - Gruezo, Rexhbecaj, Vargas (25. Petkov), Demirovic - Niederlechner, Berisha
Tore1:0 Niederlechner (4.), 1:1 Guirassy (15.), 2:1 Anton (90. +1)

Fazit: Es ist am Ende ein verdienter Sieg für den VfB Stuttgart, weil die Mannschaft von Michael Wimmer mit unbedingten Willen die Entscheidung erzwungen hat. Damit zeigten die Dunkelroten nach einer schwachen Partie bei Borussia Dortmund eine angemessene Reaktion.

ABPFIFF

Waldemar Anton erzielt in der Nachspielzeit das 2:1 für den VfB Stuttgart

90. +1 Minute: Da ist der verdiente Führungstreffer! Und was für ein schönes Tor: Tomas legt das Leder im Strafraum mit der Hacke wunderschön auf Anton, der die Kugel im Stile eines Mittelstürmers zur 2:1-Führung versenkt.

90. Minute: Was für ein Spielzug! Nach einer Kombination über mehrere Stationen legt Egloff die Kugel im Strafraum quer auf Pfeiffer, der aus kurzer Distanz an FCA-Keeper Koubek scheitert.

86. Minute: Doppelchance für den VfB! Erst köpft Pfeiffer an die Latte, dann geht ein abgefälschter Ito-Schuss aus dem Rückraum am Tor vorbei. Augsburg ist mit dem 1:1 derzeit gut bedient.

81. Minute: Der eingewechselte Egloff probiert es aus der Ferne, schießt das Spielgerät aber weit übers Tor.

80. Minute: Die Stuttgarter drücken jetzt gewaltig und wollen unbedingt den Siegtreffer. Im Abschluss lässt die Heimelf aber weiter die nötige Konsequenz vermissen.

Die VfB-Spieler Waldemar Anton und Silas kämpfen gegen den Augsburger Ermedin Demirovic um den Ball.
Harter Kampf um den Ball: Die VfB-Spieler Waldemar Anton (2.v.l.) und Silas (r.) gegen Augsburgs Ermedin Demirovic (2.v.r.). © IMAGO/kolbert-press/Christian Kolbert

Guirassy mit einer Chance nach der anderen für den VfB Stuttgart

76. Minute: Wieder Guirassy: Diesmal probiert es der Angreifer per Fallrückzieher und setzt das Leder erneut übers Tor. Der VfB ist jetzt dran.

75. Minute: Wie kann Guirassy den nicht machen? Pfeiffer steckt die Kugel fein auf seinen Sturmpartner durch, der aus kurzer Distanz deutlich drüber schießt. Das muss die Führung sein.

70. Minute: Jetzt der VfB! Endo lauert bei der Ecke am zweiten Pfosten und köpft das Leder aufs Tor. Ein Augsburger rettet jedoch auf der Linie.

Augsburg ist dem VfB über weite Strecken überlegen

68. Minute: Gefährlich! Demirovic köpft nach einem Freistoß knapp am Stuttgarter Gehäuse vorbei.

65. Minute: Der erste Stuttgarter Torschuss im zweiten Durchgang: Endo zieht aus der Distanz ab, verfehlt das Ziel allerdings deutlich - drüber.

63. Minute: Hier läuft derzeit bei beiden Teams nicht viel zusammen.

59. Minute: Das war knapp! Nach einer Flanke von links kommt Demirovic zum Kopfball, doch das Leder geht abgefälscht übers Tor - Glück für den VfB.

54. Minute: Die kurze Drangphase der Augsburger ist schon wieder vorbei. Inzwischen plätschert die Partie vor sich hin.

Borna Sosa vom VfB Stuttgart bei der Partie gegen den FC Augsburg in der Mercedes-Benz Arena.
VfB-Linksverteidiger Borna Sosa kann es nach einer vergebenen Großchance gegen Augsburg kaum glauben, dass es immer noch 1:1 steht. © IMAGO/Hansjürgen Britsch

50. Minute: Augsburg kommt besser aus der Kabine und setzt den VfB unter Druck. Im Abschluss bleiben sie aber glücklos. Ein Distanzschuss von Rexhbecaj kann Stuttgarts Keeper Müller locker aufnehmen.

46. Minute: Der Ball rollt wieder. Belohnt sich der VfB jetzt für eine gute erste Hälfte?

Halbzeitfazit: Der VfB Stuttgart kämpfte sich gegen immer harmloser werdende Augsburger ins Spiel und überzeugte im ersten Durchgang weitestgehend. Im Abschluss muss die Wimmer-Truppe aber abgezockter sein. Vor allem Silas, der im Vorwärtsgang oft die falschen Entscheidungen trifft.

HALBZEIT

45. Minute: Das muss die Führung für den VfB sein! Endo setzt Sosa auf links in Szene, der den Ball scharf ins Zentrum bringt. Pfeiffer verpasst noch, doch der Ball springt über Umwege zu Silas, der direkt abzieht. Das Leder fliegt jedoch abgefälscht übers Tor.

42. Minute: Stuttgart kommt erneut gefährlich vors Tor. Führich schießt von links im Strafraum aufs Tor und Pfeiffer versucht, die Fußspitze dazwischen zu bekommen. Statt den Ball erwischt der Angreifer allerdings den Augsburger Keeper.

40. Minute: Der VfB ist hier längst die bessere Mannschaft. Von den Fuggerstädtern kommt so gut wie nichts.

38. Minute: Gute Stuttgarter Szene! Pfeiffer schickt Silas auf die Reise, der schnurstracks Richtung Tor zieht, aber den Moment des Abspiels verpasst. Dennoch kommt Nebenmann Führich zum Schuss, der die Kugel links am Augsburger Gehäuse vorbeisetzt.

VfB Stuttgart erhöht die Schlagzahl

33. Minute: Wieder ein Distanzschuss! Diesmal ist es Stuttgarts Pfeiffer, der sich am linken Strafraumeck ein Herz nimmt. Das Leder zischt nur knapp am zweiten Pfosten vorbei.

32. Minute: Die Stuttgarter probieren jetzt, das Tempo zu erhöhen und kontrollieren weitestgehend das Geschehen auf dem Platz. Viel rum, kommt dabei aber nicht: Ahamadas Schuss aus der Distanz ist zu schwach, sodass Koubek die Kugel locker aufnehmen kann.

26. Minute: Mal wieder eine Gelegenheit für den VfB: Guirassy leitet den Angriff ein und spielt den Ball Sosa auf links in den Lauf. Der Kroate bringt die Kugel präzise ins Zentrum auf Pfeiffer, der jedoch verstolpert.

23. Minute: Es ist hier eine Partie auf Augenhöhe, wobei die Stuttgarter die Gäste immer wieder zu Chancen einladen. Diese kann der FCA bislang jedoch nicht ein weiteres Mal ausnutzen.

Serhou Guirassy trifft zum Ausgleich für den VfB Stuttgart gegen den FC Augsburg

15. Minute: Da ist der Ausgleich aus dem Nichts: Sosa bedient per Flanke von links Guirassy am langen Pfosten, der mit dem Kopf zum 1:1 einnickt.

Serhou Guirassy vom VfB Stuttgart jubelt nach seinem 1:1-Ausgleichstreffer gegen den FC Augsburg in der Mercedes-Benz Arena.
VfB-Stürmer Serhou Guirassy jubelt nach seinem 1:1-Ausgleichstreffer gegen den FC Augsburg. © IMAGO/Peter Hartenfelser

10. Minute: Der VfB versucht, den frühen Gegentreffer schnell abzuschütteln. Allerdings geht nach vorne kaum was, während die Augsburger sich im gegnerischen Strafraum festsetzen.

Florian Niederlechner bringt den FC Augsburg gegen den VfB Stuttgart früh in Führung

4. Minute: Was für ein Fehler! Zagadou verliert im eigenen Strafraum den Zweikampf gegen Niederlechner, der den Franzosen mit Ball umkurvt und das Leder zum 1:0 einschießt. Das ging viel zu einfach.

2. Minute: Der VfB mit der ersten kleinen Gelegenheit: Guirassy schießt aus der Drehung allerdings deutlich übers Tor.

1. Minute: Referee Tobias Stieler pfeift das Schwabenduell an. Der Ball rollt.

ANPFIFF

VfB Stuttgart bangt um Pascal Stenzel und Enzo Millot

Beim VfB Stuttgart ist der Kader derzeit so gut wie vollständig, da Josha Vagnoman am Dienstag (25. Oktober) ins Mannschaftstraining zurückkehrte. Allerdings ist Enzo Millot wegen muskulären Problemen angeschlagen und Pascal Stenzel hat mit einer Grippe zu kämpfen. Es bleibt abzuwarten, ob die beiden für das Heimspiel gegen den FC Augsburg einsatzbereit sind. Für Vagnoman dürfte die Partie noch zu früh kommen.

FC Augsburg spielte gegen RB Leipzig groß auf

Beim FC Augsburg geht der Trend nach unten. Zuletzt hat die Truppe von Trainer Enrico Maaßen drei Partien in Folge nicht gewonnen. Beim 1. FC Köln kassierte der FCA eine 2:3-Pleite. Vom VfL Wolfsburg und am vergangenen Spieltag gegen RB Leipzig trennte sich Augsburg mit einem Unentschieden. Gegen RB spielte der FCA allerdings über weite Strecken groß auf und führte mit 3:0, bevor man die Partie in den letzten 20 Minuten herschenkte und letztlich nur ein 3:3 holte.

VfB Stuttgart zeigt verschiedene Gesichter

Stuttgart - Welches Gesicht zeigt der VfB Stuttgart am Samstag (29. Oktober, 15.30 Uhr/Sky) gegen den FC Augsburg? Nachdem der VfB gegen den VfL Bochum (4:1) und Arminia Bielefeld (6:0) überzeugt hatte, hagelte es im Anschluss eine 0:5-Abreibung bei Borussia Dortmund. Im Ruhrpott ließen die Brustringträger jegliche Gegenwehr vermissen.

Das muss gegen die Fuggerstädter wieder anders werden. Denn wollen die Stuttgarter den Klassenerhalt schaffen, ist der FCA ein Konkurrent, der geschlagen werden sollte. Zudem braucht VfB-Interimstrainer Michael Wimmer unbedingt Ergebnisse, um Argumente für seine mögliche Beförderung zu sammeln.

Auch interessant

Kommentare