1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Labbadia mit unglücklicher Äußerung, Wehrle ohne Antwort - VfB-Fans beäugen Pressekonferenz kritisch

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Auf einer Pressekonferenz stellte der VfB Stuttgart offiziell Sportdirektor Fabian Wohlgemuth und Cheftrainer Bruno Labbadia vor. Von den Fans wurde die Veranstaltung kritisch verfolgt.

Stuttgart - Bei den Fans des VfB Stuttgart ist die Stimmung derzeit im Keller. Auslöser dafür war in erster Linie das Aus des beliebten Sportdirektors Sven Mislintat, auf das die Anhänger im Netz mit großer Trauer reagierten. Auf Mislintat folgt nun Fabian Wohlgemuth, der zuvor in der 2. Bundesliga für den SC Paderborn tätig war. Mit Bruno Labbadia wurde der Cheftrainerposten bei den Schwaben besetzt - eine Entscheidung, die ebenfalls nicht alle Fans nachvollziehen können.

„In den kommenden Wochen und Monaten kommt der Wind von vorn“, hatte Wohlgemuth in der Pressemitteilung zu Labbadias Verpflichtung verlauten lassen und damit auf den Abstiegskampf hingedeutet. Doch auch bei den Fans können die Verantwortlichen des VfB derzeit nicht gerade auf Rückendeckung hoffen. Bei der Pressekonferenz am Montag (12. Dezember), bei der Wohlgemuth und Labbadia offiziell vorgestellt wurden, wurden die Neuen von den Anhängern in den sozialen Medien kritisch beäugt.

Labbadia mit unglücklicher Äußerung bei Ski-Frage - Wehrle kann die Fragen der Fans nicht beantworten

Zunächst ärgerten sich die VfB-Fans darüber, dass die Kommentar-Funktion beim Livestream der Pressekonferenz auf YouTube deaktiviert war. Ihrem Ärger machen die Anhänger dafür zur Genüge auf Twitter Luft. „Es wird über den Stuttgarter Weg geredet, über offensiven Fußball und die Integration von jungen Spielern. Und mittendrin sitzt Bruno Labbadia. Keine Pointe“, schreibt ein Nutzer. „Da fragt man sich wirklich, ob man bei einer Komödie gelandet ist“, lautet eine andere Reaktion.

Unser VfB-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen News zum Fußball-Bundesligisten aus Stuttgart. Hier geht es zur Anmeldung.

Einen großen Aufreger liefert der neue VfB-Trainer dann auch mit einer ziemlich unglücklichen Äußerung. Auf die Frage, ob es für die Spieler in der Pause ein Ski-Verbot gebe (Manuel Neuer hatte sich im Skiurlaub schwer verletzt, Anm. d. Red.), sagte Labbadia: „Wenn ich mir unsere Mannschaft angucke, würde ich jetzt nicht so viele finden, also wenn ich es mir bildlich vorstelle, dass jetzt ein Coulibaly oder ein Guirassy auf Ski stehen - vielleicht täusche ich mich da auch. Aber für mich verbinde ich sie einfach mehr mit Sonne und mit Lust“. Die Fans können aufgrund dieser Aussage nur mit dem Kopf schütteln. „Fängt gut an“ oder „Das kann doch alles nicht wahr sein?!“, schreiben sie. „Ob das rassistisch ist oder nicht, müssen die Spieler ja selber beurteilen, dämlich ist die Aussage so oder so“, kommentiert ein weiterer. Immer mehr Twitter-User greifen inzwischen das Zitat auf und sind fassungslos. Auch international ist die Aufregung groß.

Harte Worte finden die VfB-Fans besonders aber für den Auftritt des Vorstandsvorsitzenden Alexander Wehrle. Der VfB-Chef forderte mehrmals zum Zusammenhalt auf und betonte, dass am Ende die sportliche Leistung gemessen werde. Für viele User im Netz reine Phrasen. „Wehrle ist so ein Schwätzer, das tut richtig weh“, kommentiert ein Fan. „Ich war ja echt lange eher zurückhaltend, was Wehrle betrifft, auch wenn ich ihm nie getraut habe. Aber ich finde ihn mittlerweile maximal belastend. Reißt alles ein und fordert dann Zusammenhalt“, schreibt ein Nutzer. „Mir fehlt bei Wehrle jegliche Vision für die Zukunft“, kommentiert ein anderer. Aus Sicht der Anhänger sind die wichtigsten Fragen weiterhin ungeklärt.

Spordirektor Fabian Wohlgemuth und VfB-Trainer Bruno Labbadia auf einer Pressekonferenz
Während Bruno Labbadia (rechts) den Fans mit einer unglücklichen Äußerung auffiel, überzeugte Fabian Wohlgemuth mit Entschlossenheit. © IMAGO/Pressefoto Rudel/Robin Rudel

Im neuen Sportdirektor Fabian Wohlgemuth liegt die Hoffnung der Fans

Auch wenn das Fazit vieler VfB-Fans äußert schlecht und pessimistisch für den weiteren Verlauf der Saison ausfällt, erwarten dennoch einige mit Spannung, wie Bruno Labbadia die Mannschaft umkrempeln wird. Und besonders Sportdirektor Fabian Wohlgemuth schien einen guten Eindruck bei den Anhängern hinterlassen zu haben. Er wirkte auf die Fans motiviert und zuversichtlich. „Wohlgemuth fand ich gut, wirkt entschlossen, smart und umgänglich“, schreibt ein Twitter-User. „Auf Wohlgemuth ruhen meine Hoffnungen“, zeigt sich ein weiterer zuversichtlich. „Wohlgemuth hat hier ne faire Chance verdient, ich hoffe, dass er seine gute Arbeit fortsetzen kann“, kommentiert ein Nutzer. Er wird sich in den kommenden Wochen beim „Stresstest VfB“ noch beweisen können.

Auch interessant

Kommentare