1. bw24
  2. VfB Stuttgart

VfB-Fan wütet nach Unentschieden im Abstiegskampf –„Das ist ein Drecksverein“

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Als Fußball-Fan ist es mit dem Verein manchmal fast so, wie in einer Beziehung: Man liebt sich, aber hin und wieder gibt es Streit. Bei einem VfB-Fan hängt der Haussegen gerade gewaltig schief. Im Interview schimpft er über seine Stuttgarter.

Stuttgart - Mit dem 1:1-Unentschieden des VfB Stuttgart gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Sonntag ist für viele Fans der Schwaben der Abstieg so gut wie besiegelt. Obwohl der Druck auf den VfB zunimmt, bleibt der Mut innerhalb der Mannschaft aber bestehen. Immerhin sei man in gewisser Weise mittlerweile „daran gewöhnt“ in der Pflicht zu stehen, was durchaus auch ein Vorteil gegenüber den anderen Abstiegskandidaten sein könnte, äußerte Sportdirektor Fabian Wohlgemuth.

Einige Anhänger haben den Glauben an den VfB Stuttgart allerdings nun ganz und gar verloren, denn es bleiben nur noch zwei Bundesligaspiele, um den Klassenerhalt zu schaffen. Nach dem Remis gegen Leverkusen lässt ein VfB-Fan am Mikrofon des SWR seinem Frust freien Lauf – zum Unverständnis anderer Anhänger.

VfB-Fan völlig in Rage im Interview: „Das ist ein Drecksverein“

Fußball ist Leidenschaft – da können die Emotionen auch mal überkochen. In Stuttgart schwanken die Gefühle bei den Fans derzeit stark zwischen Glaube und Zweifel am Klassenerhalt. Die Nerven der Anhänger liegen teilweise blank, wie ein Ausschnitt des SWR auf Instagram zeigt. „Also von mir aus können sie absteigen, sage ich Ihnen gerade so wie es ist“, ärgert sich ein VfB-Fan. „Das ist ein Drecksverein, dass es höher nicht geht“, schimpft er weiter.

Unser VfB-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen News zum Fußball-Bundesligisten aus Stuttgart. Hier geht es zur Anmeldung.

Der Mann redet sich in dem kurzen Clip weiter in Rage: „Das Beste von Stuttgart is die Autobahn nach München! Dankschön“, wütet er. Er ist nicht der Erste, der sich im Interview von seinen Gefühlen leiten lässt. „Du bist ein blöder Hund“, rief Angelika Brendle-Arndt im vergangenen Jahr im besten Schwäbisch nach dem erreichten Klassenerhalt einem anderen Fan zu und wurde damit zu einer Kult-Figur des Vereins. Mittlerweile gibt es sogar ein TikTok-Format mit ihr auf dem Kanal des VfB Stuttgart.

„Such dir am besten einen neuen Verein“: VfB-Fans haben kein Verständnis für Wut-Ausbruch

Der Mann scheint einigen Fans jedenfalls aus der Seele zu sprechen, wie man in den Kommentaren unter dem Video liest. „Recht hat er“ oder „Einfach nur wahre Worte“, schreiben einige Instagram-User. Der Großteil der VfB-Fangemeinde hat allerdings wenig Verständnis für den Wut-Ausbruch. „Genau diese ‚Fans‘ braucht kein Verein. Hoffentlich bleibt der gute Mann künftig zu Hause“, äußert einer. „Kann ruhig nach München fahren, mit der Einstellung“, kommentiert ein weiterer Nutzer.

Es laufe sicherlich einiges nicht rund beim VfB, aber seinen Verein als „Drecksverein“ hinzustellen, gehe gar nicht, kommentiert ein User. „Such dir am besten einen neuen Verein“, heißt es deshalb. Auch beim 3:3-Unentschieden gegen Borussia Dortmund gab es Ärger unter den Stuttgarter Fans, weil einige Anhänger das Stadion bereits vorzeitig verlassen hatten. Die Stimmung im Kessel kocht nun jedenfalls erneut.

Auch interessant

Kommentare