1. bw24
  2. VfB Stuttgart

VfB-Star Borna Sosa: Der Kopf spielt wieder mit

Erstellt:

Von: Niklas Noack

Kommentare

Borna Sosa vom VfB Stuttgart agiert im Spiel gegen den 1. FC Köln.
Borna Sosa fehlt dem VfB Stuttgart gegen den FC Valencia. © Pressefoto Rudel/Robin Rudel/IMAGO

Borna Sosa hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Langsam geht es für den Linksverteidiger des VfB Stuttgart aber wieder aufwärts.

Stuttgart - Für Borna Sosa waren die vergangenen Monate nicht leicht. Schon im Finale der abgelaufenen Saison plagten den Linksverteidiger des VfB Stuttgart hartnäckige Leistenprobleme, sodass er nur unter Schmerzmitteln spielen konnte. Stark eingeschränkt war Sosa dennoch. So musste der Kroate aus körperlichen Gründen sogar auf seine größte Waffe verzichten: das Flanken.

VfB Stuttgart: Borna Sosa suchte Spezialisten auf

Sosa eine Pause zu gönnen, konnte sich der damals abstiegsbedrohte VfB nicht leisten. Dementsprechend war es kaum verwunderlich, dass der kroatische Nationalspieler die Probleme letztlich mit in die Sommerpause nahm: Andauernde Adduktorenbeschwerden zwangen Sosa in die Knie und individuelles Training war lange Zeit das höchste aller Gefühle. Auch das Trainingslager des VfB verpasste Sosa, der sich stattdessen in die Obhut eines Spezialisten begab.

Er ist am Ball einfach hervorragend. Er gibt uns Sicherheit und Kontrolle.

Pellegrino Matarazzo, Trainer des VfB Stuttgart über Borna Sosa

Kurz vor dem Saisonstart ging es dann langsam aufwärts. Ein Einsatz zum Auftakt gegen RB Leipzig (1:1) kam für Sosa jedoch zu früh, denn die vergangenen Monate hatten dem 24-Jährigen offenbar zugesetzt. Zumindest sprach Coach Pellegrino Matarazzo davon, Sosa sei für ein Bundesligamatch vom Kopf her nicht bereit gewesen.

VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo lobt Borna Sosa: „Richtig gut gemacht“

Eine Woche später gegen Werder Bremen (2:2) sah es anders aus. In der 59. Minute warf Matarazzo Sosa für Tiago Tomas rein in die Partie und der Kroate zeigte eine ordentliche Leistung. „Borna hat es richtig gut gemacht. Er hat von Beginn an verstanden, wie wir pressen wollten“, lobte ihn sein Trainer. Und Matarazzo weiß, wie wichtig Sosa für den VfB ist: „Er ist am Ball einfach hervorragend. Er gibt uns Sicherheit und Kontrolle.“

Fehlt nur, dass Sosa mit einer gefährlichen Flanke wieder eine Torvorlage gelingt. Die nächste Chance dazu bekommt der VfB-Star aller Voraussicht nach am kommenden Samstag (20. August, 15.30 Uhr/Sky) gegen den SC Freiburg. Neben dem Kopf scheint jedenfalls auch sein Körper langsam aber sich wieder zu funktionieren.

Auch interessant

Kommentare