1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Vorwurf der Vergewaltigung: VfB-Profi Atakan Karazor auf Ibiza weiter in U-Haft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Atakan Karazor
Stuttgarts Atakan Karazor ist während seines Urlaubs auf Ibiza festgenommen worden. © Tom Weller/dpa

VfB-Profi Atakan Karazor bleibt nach seiner Festnahme im Urlaub auf Ibiza bis auf Weiteres in U-Haft. Ein Haftprüfungstermin ist demnach derzeit nicht absehbar.

Stuttgart/Ibiza - Zwei wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung auf Ibiza festgenommene deutsche Urlauber müssen wohl noch länger in Untersuchungshaft bleiben. Von einem Haftprüfungstermin sei ihr nichts bekannt, sagte die Sprecherin der Justizbehörde der Balearen, Agnés Antich, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Die Identität der beiden 25-Jährigen, gegen die eine Richterin Untersuchungshaft angeordnet hatte, könne aus Gründen des Datenschutzes auch weiterhin nicht mitgeteilt werden. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, handelt es sich bei den beiden Männern jedoch um Atakan Karazor, Mittelfeldspieler des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart, und einen Freund, mit dem Karazor seinen Urlaub auf der Insel verbracht haben soll.

VfB Stuttgart: Verein kann sich wegen des laufenden Verfahrens vorerst nicht äußern

Bereits am Samstag hatte der VfB Stuttgart mitgeteilt, sein Mittelfeldspieler Atakan Karazor sei auf Ibiza im Urlaub festgenommen worden. Der 25-Jährige bestreite aber jede strafbare Handlung. „Der VfB ist mit seinen Anwälten in ständigem Kontakt“, hieß es. Was Karazor vorgeworfen wird, wollten die Schwaben nicht sagen. „Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, bitten wir um Verständnis, dass sich der VfB vorerst nicht weiter äußern kann.“ Dies blieb auch am Montag so.

Vergewaltigungsvorwurf: Bis zu 15 Jahre Haft möglich - Untersuchungshaft kann bis zu vier Jahre dauern

Die Polizei auf Ibiza hatte auf dpa-Anfrage nur die Festnahme von zwei Deutschen bestätigen wollen. Sie würden von einer jungen Spanierin der Vergewaltigung beschuldigt. Weitere Auskünfte könnten nicht erteilt werden, hieß es. Auf Vergewaltigung stehen in Spanien bis zu 15 Jahre Haft. Eine Untersuchungshaft kann schlimmstenfalls bis zu vier Jahre dauern. (dpa/olt)

Auch interessant

Kommentare