1. bw24
  2. VfB Stuttgart

VfB-Coach Labbadia hat seine „Droge“ Fußball zurück: Das sagt er nach dem Remis gegen Mainz

Erstellt:

Von: Niklas Noack

Kommentare

VfB-Coach Bruno Labbadia freut sich über den Führungstreffer gegen Mainz 05.
VfB-Coach Bruno Labbadia freut sich über den Führungstreffer gegen Mainz 05. © Frank Hoermann / SVEN SIMON/IMAGO

Der VfB Stuttgart muss sich beim Bundesliga-Comeback von Bruno Labbadia mit einem Remis gegen den 1. FSV Mainz 05 zufriedengeben.

Mit einem 1:1 seines VfB Stuttgart gegen den 1. FSV Mainz 05 ist Trainer Bruno Labbadia auf die Bundesligabühne zurückgekehrt. Nach der Partie verglich er den Fußball mit einer „Droge“.

BW24 erklärt, was VfB-Trainer Labbadia damit gemeint hat. Außerdem, wie er und Sportdirektor Fabian Wohlgemuth die Leistung der Stuttgarter sowie die Ausbeute aus dem Duell gegen die Nullfünfer bewerten.

Lange Zeit, um sich über das Match Gedanken zu machen, haben die Verantwortlichen jedenfalls nicht. Schon am Dienstag (24. Januar, 20.30 Uhr/Sky) trifft der VfB Stuttgart in der Englischen Woche auf die TSG 1899 Hoffenheim zum Baden-Württemberg-Duell. Am Freitag (27. Januar, 20.30 Uhr/DAZN) müssen die Schwaben dann zum Auswärtsspiel gegen RB Leipzig reisen.

Auch interessant

Kommentare