1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Mislintat: Michael Wimmer bleibt bis zur WM-Pause VfB-Trainer!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Niklas Noack

Kommentare

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat steht bei der DFB-Pokal-Partie gegen Arminia Bielefeld an der Seitenlinie.
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat (r.) steht bei der DFB-Pokal-Partie gegen Arminia Bielefeld mit Interimstrainer Michael Wimmer (l.) an der Seitenlinie. © IMAGO/Pressefoto Rudel/Robin Rudel

Nach der 0:5-Klatsche des VfB Stuttgart bei Borussia Dortmund hat Sportdirektor Sven Mislintat angekündigt, dass Interimstrainer Michael Wimmer vorerst in der Verantwortung bleibt.

Stuttgart - Mit Interimstrainer Michael Wimmer ist der VfB Stuttgart am 11. Spieltag der Fußball-Bundesliga bei Borussia Dortmund mit 0:5 untergegangen. Es war bereits das dritte Spiel des vorläufigen Nachfolgers von Pellegrino Matarazzo an der Seitenlinie der Schwaben - und nicht sein letztes.

Wie Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat am Sky-Mikrofon ankündigte, bleibt Wimmer mindestens bis zur WM-Pause Coach des VfB Stuttgart. Denn der Interimstrainer habe laut Mislintat „die richtigen Triggerpunkte in der Mannschaft gefunden“ und somit für die wichtigen Pflichtsiege gegen den VfL Bochum (4:1) und Arminia Bielefeld (6:0) gesorgt.

Unser VfB-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen News zum Fußball-Bundesligisten aus Stuttgart. Hier geht es zur Anmeldung.

VfB Stuttgart: Wer wird neuer Cheftrainer?

Die Entscheidung, wer dauerhaft den Cheftrainerposten bei den Schwaben übernehmen soll, wird dann „in der Winterpause ganz sauber, mit viel Zeit, wie es der VfB Stuttgart in den letzten Jahren gemacht hat, entschieden“, sagte Mislintat.

Zuletzt meinte der Sportdirektor, dass er für den Trainerjob zwei aussichtsreiche Kandidaten im Auge habe, die „Bock“ auf den VfB haben. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll es sich dabei um Jess Thorup und Alfred Schreuder (Ajax Amsterdam) handeln. Letzterer hat aber nun auf einer Pressekonferenz deutlich gemacht, „null Interesse“ an der vakanten Stelle bei den Schwaben zu haben.

Michael Wimmer ist beim VfB Stuttgart ein Kandidat für den Posten des Cheftrainers

Neben den zwei Kandidaten hat sich der aktuelle Interimscoach Michael Wimmer längst dazugesellt. Schon am vergangenen Mittwoch (19. Oktober) wollte Mislintat nicht ausschließen, dass der bisherige Matarazzo-Assistent der neue Chefcoach werden könnte. Dies bekräftigte er jetzt nach der Pleite gegen Dortmund: „Michael ist einer von drei Kandidaten.“

Man darf gespannt sein, wie Wimmer die Mannschaft nach der Klatsche beim BVB aufbaut. Mislintat sprach davon, in der anstehenden Trainingswoche einige Erkenntnisse aus dem Spiel aufarbeiten zu wollen. Am kommenden Samstag (29. Oktober, 15.30 Uhr/Sky) trifft der VfB im eigenen Stadion auf den FC Augsburg. Dann muss Stuttgart einen weiteren Pflichtsieg einfahren.

Auch interessant

Kommentare