1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Verfahrenschaos im Fall Karazor - VfB-Profi könnte am Ende profitieren

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Atakan Karazor bei den Fans beim Training
Die Ermittlungen wegen mutmaßlicher sexuellen Nötigung laufen jedoch weiterhin. Bisher gibt es noch keine neuen Erkenntnisse zum Fall Karazor. © IMAGO/Julia Rahn

Weiterhin gibt es keine Neuigkeiten im Fall von VfB-Profi Atakan Karazor - und damit ist in nächster Zeit auch nicht zu rechnen. Auf Ibiza herrscht Chaos, was Karazor jedoch zugutekommen kann.

Stuttgart - Atakan Karazor konnte die USA-Reise des VfB Stuttgart wegen seines laufenden Verfahrens nicht antreten. Ihm wird vorgeworfen, eine 18-Jährige in einer Partynacht auf Ibiza vergewaltigt zu haben. Im Juni wurde der 26-Jährige festgenommen und saß daraufhin mehr als einen Monat auf der balearischen Insel in Untersuchungshaft. Gegen eine Kautionszahlung von 50.000 Euro kam der Profi wieder auf freien Fuß.

Die Ermittlungen wegen mutmaßlicher sexueller Nötigung laufen jedoch weiter. Bisher gibt es noch keine neuen Erkenntnisse zum Fall Karazor. Dass sich bisher nichts Neues ergeben hat, liegt mitunter auch daran, dass die zuständige Untersuchungsrichterin offenbar vollkommen überfordert ist, wie Justizpressesprecherin Agnes Antic gegenüber der Bild äußerte. Karazor wird darüber nicht in Sorge sein - für den VfB-Star kann sich das Verfahrenschaos am Ende sogar positiv auswirken.

VfB-Profi Atakan Karazor könnte von Verfahrenschaos in Ibiza am Ende profitieren

Atakan Karazor bestreitet die Vorwürfe der mutmaßlichen Vergewaltigung und sprach davon, dass der Sex einvernehmlich gewesen sein soll. Auch eine Partybegleitung des mutmaßlichen Opfers stütze seine Aussage und entlastete ihn. Seither herrscht Stillstand und das Verfahren verzögert sich, wie auch die Justizsprecherin Antic der Bild nochmals bestätigte. Der Richterin in Ibiza sei deshalb kürzlich ein weiterer Richter zu Seite gestellt worden sein.

Unser VfB-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen News zum Fußball-Bundesligisten aus Stuttgart. Hier geht es zur Anmeldung.

Von dem Verfahrenschaos kann VfB-Profi Karazor im Falle eines Prozesses sogar profitieren, denn Verfahrensverzögerungen werden in Spanien stets als mildernde Umstände berücksichtigt. Sollte es am Ende also zu einer Strafe kommen, könnte diese geringer ausfallen. Der 26-Jährige hofft ohnehin, dass es erst gar nicht zu einem Prozess kommt und die Ermittlungen vorher eingestellt werden.

Laut Experten kann es noch ein weiteres Jahr dauern, bis in den Fall Karazor Bewegung kommt

Atakan Karazor braucht also vorerst nichts zu befürchten. Tatsächlich könnte es sich laut Experten auch noch eine Weile ziehen, bis Bewegung in den Fall kommt und entschieden wird, ob ein Prozess eröffnet wird. Man könne davon ausgehen, dass es mindestens ein weiteres Jahr dauern werde, heißt es. Solange bleibt Karazor weiter auf Kaution frei.

Auch interessant

Kommentare