1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Braucht der VfB Stuttgart Rückschläge, um ans Limit zu gelangen?

Erstellt:

Von: Niklas Noack

Kommentare

Waturo Endo jubelt
Am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison traf VfB-Kapitän Wataru Endo gegen den 1. FC Köln zum entscheidenden 2:1. © IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON

Dem VfB Stuttgart sind im Jahr 2022 erst magere fünf Bundesligasiege gelungen. Bei diesen zeigten die Schwaben aber Comeback-Qualitäten.

Stuttgart - Nach der 0:5-Klatsche gegen Borussia Dortmund war die Enttäuschung bei den Verantwortlichen des VfB Stuttgart groß. „In dieser Höhe“ sollte man auch gegen einen favorisierten BVB nicht verlieren, machte Vorstandsboss Alexander Wehrle seinem Ärger Luft.

Unser VfB-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit allen wichtigen News zum Fußball-Bundesligisten aus Stuttgart. Hier geht es zur Anmeldung.

VfB Stuttgart bewies gegen den FC Augsburg einmal mehr Comeback-Qualitäten

Doch der VfB zeigte gegen den FC Augsburg (2:1) eine Reaktion und steckte trotz des frühen Rückstands nicht auf. Immer wieder spielte Stuttgart schnurstracks nach vorne und erarbeitete sich Chancen, sodass bereits in der 15. Minute der 1:1-Ausgleich gelang.

Dann wurde es allerdings zäh und das gegnerische Tor wirkte wie verbarrikadiert. Aber die Wimmer-Truppe glaubte weiter an den Sieg und setzte die Augsburger gewaltig unter Druck, bis Waldemar Anton mit dem 2:1-Siegtreffer die Mercedes-Benz Arena in ein Tollhaus verwandelte.

Zwei Siege in Folge? Das gelang dem VfB Stuttgart lange nicht mehr

Somit hatte der VfB einen Rückstand aufgeholt. Mal wieder, muss man sagen. Denn mit Blick auf die bisherigen Stuttgarter Siege im Jahr 2022 fällt auf, dass der VfB häufig hinten lag oder zumindest mit Rückschlägen zu kämpfen hatte. In der Vorsaison wandelte Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach und dem FC Augsburg ein 0:2 in einen späteren 3:2-Erfolg um. Im darauf folgenden Saisonfinale, bei dem ein Sieg dringend vonnöten war, kassierte der VfB erst den zwischenzeitlichen Ausgleich, bevor Wataru Endo im allerletzten Moment den 2:1-Treffer zum Klassenerhalt erzielte.

Einzig in der aktuellen Spielzeit gegen den VfL Bochum (4:1) feierte Stuttgart einen souveränen Sieg, sodass man sich die Frage stellen könnte, ob der VfB die Rückschläge braucht, um an seine Leistungsgrenze zu gelangen?

Nach dem Sieg gegen den FC Augsburg am vergangenen Spieltag trifft der VfB am kommenden Freitag (20.30 Uhr/DAZN) auf Gladbach. Im Falle eines Sieges wäre es das erste Mal seit dem 32./33. Spieltag der Saison 20/21, dass den Stuttgartern zwei Dreier in Folge gelingen würden. Gutes Omen: Damals hatte man ebenfalls erst den FC Augsburg geschlagen, bevor man bei Gladbach erneut drei Punkte eintütete.

Auch interessant

Kommentare