1. bw24
  2. Verbraucher

Störung bei Telekom, Vodafone, O2 und 1&1: „Ungewöhnliches Verhalten“ registriert

Erstellt:

Von: Sophia Lother

Kommentare

Eine schwere Mobilfunk-Störung legt das Netz lahm. Wie konnte es dazu kommen? O2 veröffentlicht neue Details.

Update vom Freitag, 18. November, 18.30 Uhr: Nun ist klar, was die massive Störung im O2-Mobilfunk ausgelöst hat. Der Mutterkonzern Telefonica teilte auf seiner Homepage mit: „Im Rahmen von Baumaßnahmen an einem zentralen Netzstandort kam es gestern Nachmittag gegen 16 Uhr zu einer Unterbrechung der Zuleitung zu einem Voice-System an dem Standort, das für die Vermittlung von Telefonaten zuständig ist.“

Zunächst seien ein Großteil der Telefonate über die anderen Server des Mobilfunkanbieters vermittelt worden, hieß es. Doch dann hätte das Kundenverhalten das Netz zum Kollabieren gebracht. „Verständlicherweise versuchten Kundinnen und Kunden ab diesem Zeitpunkt in verstärktem Maße, Anrufe mehrfach zu platzieren und ihr Endgerät neu im Netz zu registrieren. Dieses für das Netz ungewöhnliche Verhalten führte letztendlich zu weiteren Einschränkungen an den anderen Vermittlungsstellen.“

Massive Störung im Mobilfunk: Vodafone, Telekom und 1&1 mitbetroffen - O2 nennt Details

+++ 22.04 Uhr: Die Folgen der massiven Mobilfunkstörung waren verheerend. Neben O2 wurden auch zahlreiche weitere Betreiber wie Telekom, Vodafone, 1&1 und Alditalk von Störungsmeldungen überhäuft. Nun scheint sich die Lage etwas entspannt zu haben. „Die heutige Störung der Telefonie in unserem Netz ist nahezu vollständig behoben. Unsere Kundinnen und Kunden können bis auf wenige Ausnahmen wieder vollumfänglich telefonieren“, meldet die Telefonica auf ihrer Webseite.

Bundesweit sind zahlreiche Mobilfunk-Anbieter aktuell von einem Aufall betroffen. (Symbolfoto)
Bundesweit waren zahlreiche Mobilfunk-Anbieter aktuell von einem Ausfall betroffen. (Symbolbild) © Christoph Hardt/Imago

Die Probleme im O2-Netz scheinen damit größtenteils vom Tisch: „Unsere Technikerinnen und Techniker haben nach dem Ausfall eines Voice-Servers umgehend die erforderlichen Maßnahmen ergriffen, das Netz erfolgreich stabilisiert und die Verfügbarkeit bis auf wenige notwendige Nacharbeiten wiederhergestellt“, heißt es vonseiten der Telefonica weiter. Die Störungsmeldungen, etwa auf Allestörungen.de, nehmen ebenfalls ab. Mit Stand 21.47 Uhr melden nur noch knapp 1000 Menschen Probleme mit der Telefonie bei O2.

Massive Störung im O2-Mobilfunk: Vodafone, Telekom und 1&1 mitbetroffen

+++ 20.59 Uhr: Noch immer besteht die Mobilfunk-Störung für viele Nutzerinnen und Nutzer. Seit Donnerstagnachmittag meldeten Tausende Probleme bei Mobilfunk-Anbietern wie O2, Telekom, Vodafone, 1&1 und vielen anderen. Am höchsten waren die Störungs-Meldungen jedoch aufseiten der O2-Kunden. Inzwischen ist klar, dass es zu einer massiven Störung im O2-Netz gekommen war, das hat der Konzern bestätigt. Telekom und auch Vodafone meldeten, dass keine massive Störung in ihrem Netz vorläge. Grund für die vielen Störungsmeldungen von Nutzenden könnte hierbei gewesen sein, dass diese andere im O2-Netz nicht erreichen konnten und daraufhin eine Störung bei ihrem Anbieter meldeten.

Noch immer ist die Störung bei O2 allerdings nicht behoben. Zwar konnten teilweise bereits Erfolge erzielt werden, jedoch gebe es im Mobil-Netz wie der Telefonie noch immer Probleme, so der Konzern auf Twitter. Man arbeite „nun an einer finalen Lösung“, heißt es weiter.

Massive Störung im Mobilfunk: 1&1, Vodafone und Telekom mitbetroffen – O2 nennt neue Details

+++ 19.28 Uhr: Nach Angaben von O2 ist die Störung, die zu Einschränkungen im Mobilfunk führte, teilweise wieder behoben. Das teilte die Telefonica auf ihrer Webseite mit. „Erste Maßnahmen unserer Techniker haben die Netze stabilisiert“, heißt es dort. Ganz behoben ist das Problem aber noch nicht. Beim Portal Allestörungen konnte erneut ein leichter Anstieg der Störungen (Stand 19.01 Uhr) beobachtet werden.

Störungen im Mobilfunk-Netz bei O2 und Co. - Vodafone und Telekom mit weiteren Details

Die Deutsche Telekom meldete keine Störungen. Vodafone meldete leichte Störungen bei der LTE-Telefonie. Diese seien aber unproblematisch für Kundinnen und Kunden. Laut Allestörungen stiegen auch bei diesen beiden Anbietern die Meldungen über angebliche Ausfälle, wenn auch nicht so stark wie bei O2. Der Grund dürfte gewesen sein, dass Vodafone- und Telekom-Kunden bei jemandem im O2-Netz angerufen und gedacht hatten, dass die fehlende Verbindung am eigenen Netz gelegen hatte. Tatsächlich steckten aber Netzprobleme bei O2 dahinter. „Wir bedauern die daraus resultierenden Unannehmlichkeiten sehr“, sagte ein Sprecher von O2 gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Weiterhin Mobilfunk-Störung bei O2, Vodafone und Co. - Telekom und Vodafone äußern sich

+++ 18.59 Uhr: Tausende Nutzerinnen und Nutzer klagen auf dem Portal Allestörungen weiterhin über Störungen im Mobilfunk bei O2, 1&1, Vodafone und Telekom. Telekom und Vodafone erklärten allerdings auf Anfrage von tagesschau.de, dass ihre Netze nicht von der weitreichenden Mobilfunkstörung betroffen seien. Man registriere keine außergewöhnlichen Störungen, sagte ein Telekom-Sprecher. Laut Vodafone seien Anrufe in das O2-Netz aufgrund der andauernden Störung nicht möglich. Das eigene Netz arbeite aber „in guter Qualität“. Einschränkungen gebe es nur bei der LTE-Telefonie.

+++ 18.21 Uhr: Die Störung im Mobilfunk von O2, Vodafone, 1&1 und weiteren Anbietern bleibt weiter bestehen. Zwar sinken die Zahlen der Störungsmeldern auf dem Portal Allestörungen aktuell leicht, aber die Lage scheint noch immer nicht gelöst zu sein. Inzwischen hat auch die Feuerwehr Berlin eine zweite Gefahrenmitteilung via Katwarn herausgegeben, um auf das Problem hinzuweisen. Auch der Notruf zu Feuerwehr und Polizei könne von der Störung betroffen sein, heißt es dort.

Massive Mobilfunk-Störung: O2, Vodafone, 1&1 und Co. betroffen - O2 nennt Details

+++ 17.52 Uhr: Wie geht es angesichts der massiven Mobilfunk-Störung bei O2, Telekom, Vodafone, 1&1 und Co. weiter? Noch immer gehen die Störungsmeldungen vieler Kundinnen und Kunden in die Tausende. Inzwischen haben sich auch Vodafone und 1&1 zu Wort gemeldet und die Störung bestätigt. 1&1 schrieb als Antwort auf Twitter: „Auch wir kämpfen momentan bundesweit mit technischen Einschränkungen. Die Techniker sind damit beschäftigt, das Ganze schnell in den Griff zu bekommen.“ Und O2 antwortet: dass es „aktuell noch nicht“ absehbar sei, wann die Störung behoben ist.

O2, Telekom, 1&1 und Vodafone betroffen: Massive Störung im Mobilfunk könnte sich auf Notruf auswirken

+++ 17.33 Uhr: Nicht nur bei Mobilfunk-Anbietern wie O2, Vodafone, 1&1 und der Telekom gibt es offenbar aktuell massive Störungen. Wie die Feuerwehr Berlin nun via Katwarn mitteilte, kann sich die bundesweite Störung im Mobilfunknetz auch auf den Notruf in der gesamten Bundesrepublik auswirken. „Aktuell werden verstärkt Störungen in mehreren Mobilfunknetzen gemeldet. Auch der Notruf zur Feuerwehr und Polizei kann davon betroffen sein, wobei die Notrufleitungen keine Fehler aufweisen“, heißt es in der Meldung.

+++ 17.14 Uhr: Noch immer hält die bundesweite Störung im Mobilfunk und teilweise auch beim Internet bei vielen Kundinnen und Kunden von O2, Fonic, 1&1 und Vodafone an. Zwar haben auch viele Nutzerinnen und Nutzer im Portal Allestörungen Probleme bei Festnetz und Internet bei der Telekom gemeldet, doch nun hat sich der Konzern auf Twitter zu Wort gemeldet und macht andere Angaben. „Das Mobilfunknetz der #Telekom ist nicht von dieser Störung betroffen. Wir drücken den Kolleginnen und Kollegen in München die Daumen, dass die Störung schnell behoben werden kann“, twittert der Account Telekom Netz als Antwort auf die Störungsmeldung seitens von O2. Allerdings verzeichnet die Telekom alleine beim Portal Allestörungen um 17 Uhr knapp 4.500 Störungsmeldungen.

Massive Störung im Mobilfunk: O2, Vodafone und Co. betroffen

+++ 16.49 Uhr: Noch immer hält die bundesweite Störung im Mobilfunk bei vielen Nutzerinnen und Nutzern an. Mit Stand 16.31 Uhr haben fast 20.000 O2-Nutzende auf dem Portal Allestörungen angegeben, dass es Probleme mit der Mobiltelefonie gibt. Auch bei 1&1, Telekom, Fonic, Vodafone und Co. melden Tausende bestehende Probleme. Bei anderen Störungsmelde-Portalen sind ebenfalls deutliche Anstiege zu beobachten.

+++ 16.36 Uhr: Nach der massiven Störung bei zahlreichen Mobilfunk-Anbietern wie Vodafone, Telekom, 1&1 und Co. hat sich O2 nun zu der möglichen Ursache hinter den bundesweit auftretenden Netz- und Internetproblemen geäußert. Auf seiner Supportseite schreibt das Unternehmen: „Grund ist eine Störung an einem Voice-Server, der die Telefonate übermittelt. Ein Großteil der Telefonate kann über andere Server übermittelt werden.“ Ob das Problem auch ursächlich für die Störung bei den anderen Mobilfunk-Anbietern ist, ist allerdings unklar.

Bundesweite Störung im Mobilfunk: Anbieter, wie O2, Telekom, Vodafone und Co. betroffen

Update von Donnerstag, 17. November, 16.29 Uhr: Momentan sorgt eine bundesweite Störung bei der Mobiltelefonie für Aufsehen. Tausende Nutzerinnen und Nutzer von Vodafone, O2, Telekom, Fonic, 1&1 und weiteren Mobilfunkanbietern klagen über Ausfälle und Probleme beim Telefonieren mit dem Handy und auch das Internet scheint oftmals betroffen zu sein. Nun hat sich der Anbieter O2 über Twitter geäußert.

„Aktuell bestehen mögliche Einschränkungen bei der Telefonie in unserem Netz. Betroffen sind Telefonate im 2G und 4G Mobilfunk- sowie im Festnetz. Wir arbeiten daran, den Service schnellstmöglich wiederherzustellen“, twittert O2 angesichts der massiven Störung.

Massive Störung im Mobilfunk: O2, Telekom und Vodafone betroffen

Erstmeldung von Donnerstag, 17. November: Kassel – Derzeit scheint ein ausgedehnter Ausfall im Mobilfunknetz aufzutreten. Deutschlandweit berichten Tausende Nutzerinnen und Nutzer, dass sie keine Anrufe tätigen können. Bei den meisten ist die Mobiltelefonie vollständig ausgefallen.

Folgende Anbieter sind laut dem Portal allestörungen.de betroffen:

Bundesweite Störung bei Mobiltelefonie: Netzausfall betrifft Zehntausende

Allein für den Anbieter O2 melden aktuell über 15.000 Nutzerinnen und Nutzer auf dem Portal Allestörungen Probleme mit der Mobiltelefonie (Stand 15.50 Uhr). Bei Vodafone melden über 3500 Menschen ebenfalls Probleme, allerdings verstärkt in Bezug auf das Internet. Für die Telekom beklagten knapp 3000 Personen Störungen bei Festnetz und Internet. Der Anbieter 1&1 scheint ebenfalls Probleme zu haben, wie auch Userinnen und User von 1&1. Hier melden knapp 6000 Menschen Ausfälle, größtenteils bei der Mobiltelefonie. (slo)

Auch interessant

Kommentare