Aldi und Co.

Flaschen abgeben im Supermarkt: Wie lange ist mein Pfandbon gültig?

  • VonKatja Becher
    schließen

Jedem ist es schon einmal passiert: Die Pfandflaschen wurden zwar abgegeben, doch dann wurde der Pfandbon im Geldbeutel vergessen. Doch wie lange ist der Zettel noch gültig?

Immer wieder ärgerlich: Die Pfandflaschen wurden zum Supermarkt des Vertrauens geschleppt, in den Automaten geschoben – und an der Kasse vergisst man, den Zettel einzulösen. Nicht selten bleiben die Pfandbons dann über Monate im Geldbeutel, bis man sich fragt, ob der Pfandzettel überhaupt noch gültig ist.

Kann man den Pfandbon auch noch nach Jahren einlösen? Und muss es immer dieselbe Filiale sein, in der man die Pfandflaschen auch abgegeben hat? HEIDELBERG24* verrät, wie lange man vergessene Pfandbons noch einlösen kann, ab wann Supermärkte und Discounter wie Aldi* die Abnahme der Zettelchen verweigern dürfen und welche neuen Regeln für Pfandflaschen seit Januar 2022 gelten:

Pfandflaschen bei Aldi und Co.: Wie lange ist mein Pfandbon gültig?

Bei Pfandbons gilt dieselbe Regel, wie etwa bei Gutscheinen. Laut der „zivilrechtlichen Verjährungsfrist“ im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verfällt der Anspruch nach drei Jahren. Diese Frist beginnt sogar erst mit Ende des Jahres, in dem der Pfandbon ausgegeben wurde. So können zum Beispiel Pfandzettel, die im Jahr 2021 ausgestellt wurden, teilweise noch bis 2024 eingelöst werden. Wie chip.de berichtet, würde die Frist für Pfandbons, auf denen sich nur kleinere, einstellige Beträge befänden, sogar in der Regel noch verlängert.

Wenn der Pfandbon bereits eine gewisse Zeit im Geldbeutel oder in der Hosentasche gesteckt hat, kann er schon mal Gebrauchsspuren aufweisen. Für eine Abgabe ist dann wichtig, dass der Barcode auf dem Zettel noch erkennbar ist – sonst könnte es an den Supermarkt-Kassen bei Aldi und Co. tatsächlich Probleme geben.

Pfandbon-Gültigkeit bei Aldi und Co.: Kann ich den Zettel in jeder Filiale abgeben?

Was gilt, wenn man zum Beispiel nach einem Umzug noch einen alten Pfandbon findet? Sind die Zettel in jeder Filiale gültig – oder können sie nur dort eingelöst werden, wo man die Pfandlaschen auch abgegeben hat? Laut chip.de gelte der Pfandbon tatsächlich nur in der Filiale, in der er gedruckt wurde. Allerdings gelten bei Aldi, Lidl oder Rewe teilweise offenbar Kulanzregelungen. Es ist also gut möglich, dass man seinen alten Pfandzettel – sofern er nicht älter als drei Jahre ist – auch in einer anderen Filiale derselben Einzelhandels-Kette abgeben kann. Aber: Ein Pfandbon von Aldi ist zum Beispiel bei Lidl nicht gültig.

Pfandflaschen abgeben: Diese neuen Regeln gelten seit 2022 bei Aldi und Co.

Neben Änderungen bei Rabattierungen und Einkaufstüten* gilt seit Anfang 2022 auch ein neues Pfand-System bei Aldi und Co. Nach dem neuen Verpackungsgesetz kann nun für deutlich mehr Flaschen und Dosen Pfand eingelöst werden.* Verbraucher sollten dieses Jahr also darauf achten, dass nicht die falschen Flaschen im Müll landen.

Seit das neue Gesetz am 1. Januar in Kraft getreten ist, gibt es auch 25 Cent Pfand auf weitere Einweg-Plastikflaschen sowie alle Getränkedosen. Dazu zählen ab sofort zum Beispiel Flaschen für Frucht- und Gemüsesäfte sowie Smoothies oder Dosen für Energydrinks. Ab dem Jahr 2024 sollen schließlich alle PET-Flaschen Pfand kosten, darunter auch Behälter für Milch oder Kaffeegetränke. (kab) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Lukas Schulze/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare