1. bw24
  2. Verbraucher

„Das sollte verboten werden“: Kundin erspäht „absolut hirnrissige“ Artikel im Supermarkt

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Die ersten Weihnachtsartikel sind wohl da! Ein Foto soll sie in einer Globus-Filiale zeigen. Die einen freuen sich, andere schütteln den Kopf - und ein angeblicher Rewe-Insider packt aus.

Stuttgart - Wir schreiben Mitte August. Mehr als vier Monate vor Weihnachten. Doch das hindert erste Supermärkte offenbar nicht, schon mal Weihnachtssüßigkeiten in ihren Verkaufsräumen zu platzieren, wie tz.de berichtet. „Es ist so weit“, schreibt eine Reddit-Nutzerin am 13. August zu einem Foto, das palettenweise Lebkuchenherzen, Eimetten und anderen Zucker-Kram zeigt. Den Schildern nach ist das Bild in einer Filiale der Kette Globus aufgenommen worden. Dass es echt ist, ist natürlich nicht bestätigt. Aber nachdem die Supermärkte gefühlt jedes Jahr früher dran sind: Wer will es ernsthaft anzweifeln? Zumal die Userin auf tz.de-Rückfrage auch den Ort nennt, eine Stadt in Mittelhessen.

Globus Lebkuchen
Dieses Foto aus einer Globus-Filiale soll aktuell sein ... © Reddit

Globus-Supermarkt: Wohl erste Weihnachtsartikel entdeckt

Auch 2022 werden die allzu frühen Weihnachtsartikel wieder heiß debattiert. 2.700 Votes gab es bei Reddit schon in den ersten fünf Stunden für das Foto - und knapp 300 Kommentare. Die sehr unterschiedlich ausfallen. „Wo ist das? İch brauche meine Spekulatius“, will eine Nutzerin wissen. „Ich bin ehrlich: Ich freue mich!“, gesteht ein User. „Na endlich. Reichlich spät dieses Jahr“, schreibt ein anderer wohl nicht ohne Ironie. „Kann ich endlich bei 37c in der Sonne eine Packung Lebkuchen grillen“, heißt es ebenfalls.

Globus-Supermarkt: Weihnachtssüßkram ruft unterschiedliche Reaktionen hervor

Andere sind empört: „Nein.... Jetzt Mal ehrlich, NEIN“, heißt es in einem Kommentar. „Ich finde, das sollte verboten werden. Weihnachts-Scheiß erst 1 Monat vorher“, fordert ein anderer. „Fühl ich grade nicht so ganz“, „JeDES jAHr nocH früHER!!11!!!1!!11“ und „Neiiiin. Nicht dein Ernst …“, schreiben Nutzer ebenfalls. Für einen weiteren ist der Startpunkt für die Vorweihnachtszeit ein anderer: „Es geht erst richtig los, wenn jeden Tag 15x ‚Last Christmas‘ im Radio gröhlt.“

Schon vor Jahren hat der Handelsverband auf tz.de erklärt, warum die Weihnachtssüßigkeiten immer so früh dran sind. Seitdem hat sich wenig geändert: Die ersten Weihnachtsartikel kommen im August. Die einen freuen sich. Und die anderen ärgern sich mächtig darüber. Überraschend wird es dann im Reddit-Thread, als sich mehrere Nutzer zu Wort melden, die nach eigenen Angaben mal im Supermarkt gearbeitet haben (was natürlich wie so oft bei Reddit nicht zu verifizieren ist).

Weihnachtssüßigkeiten im August: Angeblicher Rewe-Mitarbeiter erinnert sich

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Einer schreibt: „Als ich noch bei Rewe gearbeitet habe, haben wir bereits im MAI die erste Fuhre vorbestellt, diese wurde dann Mitte August geliefert. Das Lager wurde damit regelrecht zugemüllt, da wo Platz war, wurde was zwischengelagert. 36 Paletten nur mit Weihnachtsgedöns. Wir haben dann alles auf der Aktionsfläche, was sommerlich war, gegen den Weihnachtshorror getauscht. Wo vorher Weißwein stand, stehen jetzt Dominosteine und Glühwein. Es ist absolut hirnrissig. Schön bei 32 Grad erstmal‚ ne Packung Dominosteine und zwei Flaschen Glühwein reinorgeln.“ Ungewöhnlicher Werdegang: Ein ehemaliger Spitzenkoch arbeitet jetzt an der Rewe-Imbisstheke. (lin)

Auch interessant

Kommentare