1. bw24
  2. Verbraucher

„Was zur Hölle?“ Kunden entsetzt von „neuester Erfindung, jetzt bei Netto“

Erstellt:

Von: Michelle Brey

Kommentare

Das Netto-Angebot zum Oktoberfest könnte dem ein oder anderen Münchner nicht gefallen.
Das Netto-Angebot zum Oktoberfest könnte dem ein oder anderen Münchner nicht gefallen. © Screenshot Netto

Das Oktoberfest rückt näher, die Vorfreude wird größer. Ein Wiesn-Angebot von Netto könnte waschechten Münchnern aber wohl missfallen.

München – Bierpreis, Corona und Co.: Das Oktoberfest 2022 sorgte schon mehrere Wochen im Voraus für einigen Gesprächsstoff. Nicht zuletzt der Klartext von Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder entfachte eine Diskussion auf Twitter. Nach zwei Jahren findet die Münchner Wiesn wieder statt: bei vielen liegen die Dirndl und Lederhosen schon bereit, die Vorfreude ist groß.

Fahrgeschäfte fahren, im Festzelt sitzen und bayerisch essen und Bier trinken: dafür kommen Menschen aus aller Welt nach München. Kein Wunder, dass auch die Discounter von dem Hype um die bayerischen Traditionen in dieser Zeit profitieren wollen. Ein spezielles Netto-Angebot zur Wiesn wird für waschechte Bayern aber wohl ein echter Appetitverderber sein, wie tz.de berichtet.

Netto-Angebot zum Oktoberfest: Wiesn-Pizza entsetzt User - „Was zur Hölle“

Im Prospekt des Discounters vom 5. September findet sich eine Doppelseite mit Angeboten zur Wiesn. Mit Lebkuchenherzen, Brezn und Senf scheint auch für diejenigen etwas dabei zu sein, die das Oktoberfest 2022 nicht live vor Ort erleben. Als „Bierzelt-Gaudi für zu Hause“ betitelte Netto die Doppelseite. Zwei Twitter-Usern entging ein spezielles Angebot jedoch nicht.

„Die neueste Erfindung, jetzt bei Netto“, schrieb ein User und postete dazu ein Foto eines Prospektausschnitts. „Steinofenpizza Oktoberfest mit Weißwurstscheiben“, fügte er an. Wie dem Bild zu entnehmen ist, besteht der Pizzabelag jedoch nicht nur aus Weißwurstscheiben. Hinzu kommen beispielsweise noch Zwiebeln, Schnittlauch und Edamer. Der User ließ das kulinarisch besondere Angebot anschließend unkommentiert. Ein anderer User schien offenbar entsetzt und amüsiert davon zugleich. Mit den Worten „Was zur Hölle“ und einem lachenden Emoji beschrieb er das Produkt.

Waschechte Bayern werden entsetzt sein: Oktoberfest-Angebot ist kein Novum

Ein kulinarischer Fehlgriff? Für viele Münchner und Bayern wird das wohl feststehen. Schließlich ist es nicht das erste Mal, dass ein Discounter dieses Angebot macht. 2021 empörte sich ein Münchner Lidl-Kunde ebenfalls über eine Pizza mit Weißwurstscheiben. Ein anderer konnte 2020 seinen Augen kaum trauen und schrieb: „Wusste als Münchner nicht, ob ich lachen oder weinen soll“. So dürfte es vermutlich einigen beim Anblick des Oktoberfest-Angebots von Netto gehen. (mbr)

Auch interessant

Kommentare