1. bw24
  2. Verbraucher

216 Euro pro Kind: Das Kindergeld wird deutlich erhöht – ab wann Eltern profitieren

Erstellt:

Von: Steffen Maas

Kommentare

Familien erhalten ab 1. Januar 2023 mehr Kindergeld. Die Erhöhung der Beiträge ist Teil des dritten Entlastungspaketes, das die Bundesregierung auf den Weg gebracht hat.

Berlin/Hamburg – Strompreisbremse, neues Bürgergeld, Einmalzahlungen – das dritte Entlastungspaket der Bundesregierung soll Verbrauchern finanziell unter die Arme greifen. Wichtig: Ganz konkret wird jetzt auch wieder Familien mit Kindern geholfen. Denn nachdem es 2022 im Entlastungspaket 2 schon einen Zuschuss in Form von Zusatzzahlungen gab (100 Euro pro Kind), soll ab Januar 2023 das Kindergeld langfristig erhöht werden. Wie viel Euro es dann mehr gibt, erklärt 24hamburg.de.

Name:Kindergeld
Art:Transferleistung
Zuständig:Familienkasse
Letzte Erhöhung:Januar 2021

Kindergeld 2022: Wie viel Geld bekommen Familien aktuell?

Zunächst sollte man wissen, wie der Stand im Jahr 2022 ist. Wie viel Kindergeld kriegen Familien aktuell? Aufgeteilt ist die Staffelung so, dass man für die ersten beiden Kinder einen bestimmten Betrag kommt, einen höheren für das dritte und das meiste für das vierte und alle weiteren Kinder:

Bei der Bekanntgabe des Entlastungspaketes 3 sah es zunächst so aus, als würde die Bundesregierung dieses Verhältnis kippen. Denn die erste Information war: Nur die Beträge für das erste und zweite Kind werden angehoben. Da es hier zukünftig jeweils 18 Euro mehr gibt wird, hätte das bedeutet, dass man nun für das dritte Kind weniger Kindergeld bekommt.

Kindergeld 2023: Erhöhung um 18 Euro – für bis zu drei Kinder

Das Bundesfamilienministerium hat nun auf die darauffolgende Kritik reagiert und die Erhöhung angepasst. Jetzt gibt es auch für das dritte Kind mehr Kindergeld 2023 – und zwar genauso viel wie für die ersten beiden Sprösslinge. Das sind, verglichen mit der aktuellen Situation, also 12 Euro mehr:

Das bestätigte Bundesfamilienministerin Lisa Paus der Deutschen Presse-Agentur: „Das Kindergeld für das dritte Kind wird gleichgezogen, also auf dasselbe Niveau erhöht wie das Kindergeld für die ersten beiden Kinder“, sagte die Grünen-Politikerin demnach. „Das heißt, dass es für das erste, zweite und dritte Kind je 237 Euro monatlich geben wird.“

Eine Familie läuft am Wasser in Schillig entlang
Ab Januar 2023 gibt es mehr Geld für Familien mit Kindern. Damit lässt sich vielleicht der eine oder andere Ausflug finanzieren. (24hamburg.de-Montage) © Kirchner Media/Imago & Monika Skolimowska/dpa

Kindergelderhöhung 2023: Mehrere Hundert Euro pro Jahr mehr

Die Erhöhung bedeutet eine erhebliche finanzielle Hilfe für Familien. So haben etwa Eltern mit zwei Kindern pro Monat 36 Euro mehr zur Verfügung – aufs ganze Jahr gerechnet sind das 432 Euro zusätzliche Mittel. Die Änderung soll direkt zum Jahreswechsel am 1. Januar 2023 in Kraft treten.

Die letzte Erhöhung des Kindergeldes fand vor fast zwei Jahren im Januar 2021 statt. Damals stiegen die Bezüge um jeweils 15 Euro für jedes Kind..

Auch interessant

Kommentare