15 Discounter

Lidl eröffnet erste Filialen in Lettland

Eine Lidl-Filiale mit Eingangsbereich und Logo.
+
In Lettland wurden am 7. Oktober die ersten Lidl-Filialen eröffnet (Symbolbild).

Der Discounter Lidl hat am Donnerstag seine ersten Filialen in Lettland eröffnet. Der Andrang der Kunden war groß.

Riga (dpa) - Der Discounter Lidl hat am Donnerstag seine ersten 15 Filialen in Lettland eröffnet. In der Hauptstadt Riga und acht weiteren lettischen Städten bildeten sich örtlichen Medienberichten zufolge Schlangen vor den neuen Supermärkten. Das baltische EU-Land ist nach Angaben eines Unternehmensvertreters das 30. Land, in das Lidl expandiert.

Nach Angaben von Lidls Lettland-Chef Jakob Josefsson hat der deutsche Lebensmittelhändler über 200 Millionen Euro in den Markteinstieg in Lettland investiert und mehr als 2000 neue Arbeitsplätze im Land geschaffen. In den kommenden fünf Jahren seien weitere Investitionen im zwei- bis dreistelligen Millionenbereich geplant, sagte er der Deutsche Presse-Agentur in Riga.

Mit den Vorbereitungen für den Markteintritt in Lettland beschäftigt sich Lidl seit mehreren Jahren. Branchenexperten erwarten nun einen stärkeren Wettbewerb im Einzelhandel des 1,9 Millionen Einwohner zählenden Landes, in dem die Konkurrenz auch ohne Lidls deutschen Rivalen Aldi stark ist. Lettland ist das zweite Land im Baltikum, in dem Lidl aktiv wird. Der Discounter hatte 2016 den Markteinstieg in Litauen vollzogen und treibt nun auch seine Expansion nach Estland voran. «Acht Filialen sind im Bau und weitere Filialen sind in Planung», sagte Josefsson.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare