Künstler disst Discounter

Ideen-Schmarotzer? Lidl ahmt Edekas Werbe-Hit nach - Super Marc reagiert: „Fuck Lidl“

Eine Person mit langen Haaren und gelben Kimono steht zwischen Verkaufsregalen.
+
Lidl ahmt mit dem Social-Media Post die Konkurrenz nach.
  • Berkan Cakir
    VonBerkan Cakir
    schließen

Weil Lidl einen Werbespot der Konkurrenz nachahmt, hagelt es von Edeka-Star Marc Rebillet spöttische Bemerkungen in Richtung des Discounters.

Neckarsulm - Gummibärchen, Getränkeverpackungen, Möhren, Drachenfrüchte - fast das gesamte Sortiment von Edeka wird von Marc Rebillet verkabelt. In dem Werbespot, den der Supermarkt vor zwei Wochen auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht hat, entlockt der US-amerikanische Künstler den Produkten dann mit seinen Fingern poppige Musiksounds, tanzt in einem gelben Bademantel durch die Gänge und trällert dazu, dass er am liebsten alles in dem Laden kaufen würde.

Das Musik-Video mit „Super Marc“ ist zum Internet-Hit geworden. Mehr als vier Millionen Menschen haben es sich auf YouTube angesehen - und offenbar auch die Lidl-Zentrale. Der Discounter ist selbst bekannt für seine aufwendigen Spots. In einem viel gelobten Clip lobte Lidl zuletzt die Mitarbeiterinnen als Superhelden. Bei der aktuellen Kampagne zeigt sich aber offenkundig der Einfluss der Konkurrenz.

Lidl ahmt die Konkurrenz mit einem Social-Media-Post nach

Kurze Zeit nach Edekas musikalischem Hit reagierte der Discounter aus Neckarsulm mit einem eigenen Social-Media-Beitrag. In dem Post sieht man eine Person, die mit dem Rücken zur Kamera steht und mit den langen Haaren und dem gelben Kimono Marc Rebillet verblüffend ähnlich sieht.

„Andere machen Disco, wir Discount“, betitelt Lidl das Bild. „Du liebst Lebensmittel, findest Sparen aber auch supergeil“, fragt der Discounter und spielt damit auf bekannte Werbeslogans von Edeka an. Bei Lidl bekomme man Qualität und Frische zu einem Preis wie zu „D-Marc-Zeiten“. Abgesehen davon, dass Lidl zuletzt die Preise eher erhöht hat, nehmen zumindest die treuen Kunden den Social-Media-Konter mit zahlreichen Anspielungen gegen die Konkurrenz positiv auf.

Lidls Reaktion weckt auch die Aufmerksamkeit von Marc Rebillet selbst

Marc Rebillet allerdings zeigt sich weniger begeistert. Der Musiker reagierte kurz darauf auf Twitter und schreibt: „Lidl kommt mit dem Konkurrenz-Supermarkt-Post an“. Dazu postet Rebillet ein lachendes Smiley und unterstreicht noch einmal mit aller Deutlichkeit, was er von der Idee des Discounters hält: „fuck Lidl“.

Marc Rebillet geht nur zu gern mit den englischsprachigen Twitter-Nutzern in den verbalen Clinch - und bauscht den „Zwist“ bewusst etwas auf. Wie Edeka bloß auf diesen Post reagieren werde, fragt ein Nutzer. Der „Supermarkt-Krieg“ erfülle ihn mit „Ängstlichkeit“. Es stehe fest, dass keiner unversehrt entkommen werde, antwortet Marc Rebillet. „Das ist dämlich“, schreibt ein weiterer Twitterer. Es sei ja wohl klar, das Lidl der beste Supermarkt in Europa sei. Der Musiker antwortet: „Nimm diesen Bullshit sofort von meinem Twitter.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare