Beschwerde auf Facebook

Schlecht geputzt? Kunde kritisiert Lidl heftig - „Backwaren schmecken nach Reinigungsmittel“

Eine Frau schiebt in Stuttgart (Baden-Württemberg) in einer Filiale von Lidl einen Einkaufswagen durch die Regalreihen.
+
Backwaren bei Lidl: Ein Kunde beschwerte sich, weil er häufig einen Geschmack nach Reinigungsmitteln feststellen musste.
  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Das Sortiment von Lidl umfasst viele Produkte. Auch Backwaren sind im Angebot. Über die hat sich ein Kunde nun beschwert, weil sie offenbar nach Reinigungsmitteln schmeckten.

Bad Wimpfen - Der Discounter Lidl bietet in seinen Filialen eine breite Produktpalette an. Dazu gehören nicht nur Lebensmittel, sondern auch andere Waren des täglichen Bedarfs. Zum Sortiment von Lidl gehören inzwischen selbst Backwaren. Über letztere beschwerte sich jetzt ein Kunde auf der offiziellen Facebook-Seite von Lidl Deutschland.

Seinen Angaben zufolge schmeckten einige Backwaren von Lidl regelmäßig „stellenweise oder auch komplett“ nach Reinigungsmittel. Der Discounter reagierte nüchtern auf den Vorwurf. Der Kunde hingegen äußerte direkt auch einen Verdacht, woher der störende Geschmack kommen könnte.

Backwaren von Lidl: Kunde schmeckt Reinigungsmittel - und hat einen Verdacht

Der Kunde vermutet, der Geschmack der Backwaren hängt mit den Blechen zusammen, auf welchen sie in die Öfen geschoben werden. „Es wäre schön, wenn ihr Personal im Umgang mit Reinigungsmitteln, welche für die Säuberung der Bleche, auf denen die Backwaren aufgebacken werden, besser geschult würden (oder ihnen zur Reinigung mehr Zeit eingeräumt wird)“, schreibt der Kunde auf der Facebook-Seite von Lidl Deutschland.

Gleichzeitig betont der enttäuschte Lidl-Kunde, dass dies auch bei anderen Supermärkten regelmäßig passiere. Auch Backwaren bei Kaufland und Penny schmeckten demnach häufig nach Reinigungsmitteln. Lidl reagierte auf den Vorwurf des Kunden nüchtern und verständnisvoll: „Das soll so natürlich nicht sein“, heißt es. Gleichzeitig bedankt sich das Unternehmen und verspricht, die Beschwerde weiterzuleiten, sobald der Kunde per Direktnachricht die betroffene Filiale mitteile. Doch darüber ist der Kunde offenbar nicht erfreut.

Kunde beschwert sich bei Lidl - und reagiert auf deren Stellungnahme ungehalten

Während der Kunde seine Beschwerde über den Reinigungsmittel-Geschmack der Backwaren bei Lidl noch mit den Worten „Grüße an euer Social-Media-Team... Habt Spaß am Leben und lasst euch nicht ärgern“ abschließt, reagiert er auf die Stellungnahme des Discounters plötzlich wutentbrannt. „Ich arbeite nicht für euch, d.h. mich aufzufordern etwas zu tun, damit ihr euren Job richtig machen könnt, ist eine Frechheit... Das ANLIEGEN ist eindeutig und klar formuliert... sorgt dafür, dass ihr eure Kunden nicht vergiftet“, schreibt er unter anderem.

Auch weitere Teile seiner Reaktion sind in Großbuchstaben verfasst - eine Methode, die in der Schriftsprache mit „Schreien“ gleichzusetzen ist. In seiner Wut spricht der Kunde auch an, regelmäßig reduziertes Obst und Gemüse bei Lidl zu kaufen, das dann aber bereits verdorben sei. Dabei hatte Lidl seinen Kunden zuletzt angekündigt, die Preise massiv zu erhöhen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare