Gespräche laufen

Drogeriekette dm will offenbar Testzentren wieder öffnen - „wollen Beitrag leisten“

Eine Frau führt einen Corona-Schnelltest bei dm-Chef Christoph Werner durch.
+
Die Drogeriekette dm bot bis Ende September in ganz Deutschland Testzentren an. Nun erwägt das Unternehmen, diese wieder aufzubauen.
  • Franziska Vystrcil
    VonFranziska Vystrcil
    schließen

Die Coronazahlen schießen in die Höhe - genau wie die Nachfrage nach Tests. Die Drogeriekette dm bot solche in eigenen Testzentren lange an. Kommen diese bald zurück?

Stuttgart - Im Kampf gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg packte auch die Drogeriekette dm mit an. Das Angebot der eigens eingerichteten Testzentren wurde rege angenommen. Seit März 2021 konnten sich Kunden kostenlos bei dm testen lassen. Unsere BW24-Redakteurin hat die dm-Schnelltestzentren damals ausprobiert und war begeistert.

„Wir möchten die Bundes- und Landesregierungen bei der Bewältigung der Pandemie unterstützen und unseren Teil dazu beitragen, damit die Menschen in ihrem Alltag wieder ein Stück Normalität erleben und wieder mehr Angebote des öffentlichen Lebens nutzen können“, sagte damals dm-Chef Christoph Werner, Sohn von dm-Gründer Götz Werner.

Nachdem die Zahlen im Sommer jedoch zurückgingen und damit auch die Nachfrage nach den Tests sank, wurden die dm-Testzentren wieder abgebaut. Schon damals kündigte die Drogeriekette an, bei Bedarf die Testzentren wieder öffnen zu wollen. Das könnte schon bald wieder der Fall sein, wie BW24 auf Nachfrage bei dm exklusiv erfahren hat.

dm-Testzentren: Drogeriekette befindet sich bereits in Abstimmung mit Verantwortlichen

Ein Testangebot bei dm wäre aktuell wohl gefragt wie nie. Denn seit Mittwoch (24. November) gilt in Baden-Württemberg aufgrund der hohen Infektionszahlen und Auslastung der Intensivstationen im Land die Alarmstufe II. Im Zuge des neuen Infektionsschutzgesetzes unterliegen Ungeimpfte zudem höheren Beschränkungen. Für viele Bereiche ist ein Test nötig, um Zutritt zu bekommen. Bei „2G plus“ müssen zudem auch Geimpfte und Genesene mit einem Test nachweisen, dass sie nicht mit Corona infiziert sind.

Die Drogeriekette dm zieht daher eine Wiedereröffnung der Testzentren in Betracht, wie Christoph Werner, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung, gegenüber BW24 mitteilte. „Grundsätzlich sind wir auch weiterhin bereit, unseren Beitrag zur Eindämmung der vierten Welle zu leisten, so wie wir es bereits sehr erfolgreich in der dritten Welle getan haben“, so Werner. Derzeit sei man in der Abstimmung mit verschiedenen politischen Verantwortlichen, unter welchen Rahmenbedingungen kontrollierte und zertifizierte Corona-Antigen-Schnelltest stattfinden könnten.

Coronatestzentren sollen wieder öffnen - Rahmenbedingungen müssen noch geklärt werden

Vor allem wie und wo die Tests durchgeführt werden könnten, muss vorerst geklärt werden. Bisher wurde in Zelten vor den Filialen getestet. „Eine wesentliche Voraussetzung für uns bei dm ist, dass die Testungen unabhängig von den Wetterbedingungen im Winter nicht mehr in Zelten stattfinden“, so der Geschäftsführer weiter. Wann die dm-Testzentren zurückkehren, ist somit nur eine Frage der Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare