Wettervorhersage für diese Woche

Wetter in Stuttgart wird überwiegend sonnig und trocken, Temperaturen steigen kaum

  • Lisa Schönhaar
    vonLisa Schönhaar
    schließen

Das Wetter in Stuttgart wird in den kommenden Tagen bewölkt mit gelegentlicher Sonne. Die Temperaturen steigen auf maximal 22 Grad, Regen wird nicht erwartet.

Stuttgart - Sonne, aber bewölkter Himmel: Das Wetter in Stuttgart war zum Wochenbeginn überwiegend freundlich. Regen wird laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) in den kommenden Tagen nicht erwartet.

Die Temperaturen in Stuttgart schwanken zwischen 19 und 22 Grad. Auch wenn der Himmel in dieser Woche überwiegend bewölkt ist, zeigt sich immer wieder die Sonne und es wird laut DWD kein Regen erwartet. Die wärmsten Tage werden Mittwoch und Sonntag sein: Bis zu 22 Grad warm kann es in Stuttgart werden. Der Mittwoch wird den Wetterexperten zufolge der schönste Tag der Woche sein, mit viel Sonne, kaum Wolken und frühlingshaften Temperaturen.

Wetter in Stuttgart: Die kommenden Tage werden bewölkt mit gelegentlicher Sonne und gemäßigten Temperaturen.

Wetter in Stuttgart: Dritte Woche im Mai sonnig und warm

Die dritte Maiwoche begann sonnig, mit wenig Wolken und sommerlichen Temperaturen. Auch am Dienstag schien die Sonne und es blieb trocken. Die Wetterexperten rechneten mit Temperaturen bis zu 23 Grad. Auch am Mittwoch blieb das Wetter in Stuttgart angenehm warm mit bis zu 23 Grad, wenn auch bei leicht bewölktem Himmel. Am Feiertag am Donnerstag wurden ebenfalls Wolken erwartet, die Temperaturen stiegen auf bis zu 25 Grad. Am Freitag waren sogar sommerliche 26 Grad möglich.

Am Samstag war das Wetter in Stuttgart wieder etwas schlechter: Es sollte regnen und die Temperaturen fielen auf 22 Grad. Für Sonntag wurde mit Temperaturen bis 20 Grad und bewölktem Himmel gerechnet.

Wetter in Stuttgart: Zweite Maiwoche startete kühl und regnerisch

Nach einem warmen und sonnigen Wochenende änderte sich das Wetter in Stuttgart in der vergangenen Woche. Ein Tiefausläufer sorgte zu Beginn der Woche für einen Wetterumschwung. Auf der Rückseite der Kaltfront strömte in der Nacht zu Dienstag Kaltluft von Norden her ein, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtete.

Die Temperaturen in Stuttgart fielen vergangenen Montag auf zwei bis maximal acht Grad. Dazu fiel auch immer wieder Regen. Am Dienstag schien immer mal wieder die Sonne, allerdings blieb es bewölkt. Die Temperaturen stiegen auf bis zu 14 Grad. Am Mittwoch und Donnerstag gab es laut DWD erneut Schauer, die Temperaturen schwankten zwischen sieben und 14 Grad. Am Freitag war das Wetter in Stuttgart zwar trocken, aber es blieb bewölkt mit maximal 14 Grad. Erst am Samstag und Sonntag zeigte sich wieder die Sonne.

Wetter in Stuttgart: Erste Mai-Woche sonnig und sommerlich warm

Die erste Maiwoche endet mit sonnigem Wetter und sommerlichen Temperaturen im gesamten Südwesten. Das Wetter in Stuttgart ist am heutigen Donnerstag durchweg sonnig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet. Zudem wird es deutlich wärmer. Es werden zwischen 18 und 24 Grad erwartet.

Für den Freitag werden laut DWD dann sogar noch wärmere Temperaturen erwartet. Das Wetter in Stuttgart soll sonnig werden, die Temperaturen könnten sommerliche 25 Grad erreichen. In der Nacht zum Samstag ziehen jedoch Wolken über Baden-Württemberg. Der DWD rechnet mit gelegentlicher Sonne, aber auch mit vereinzelten Schauern am Wochenende.

Wetter in Stuttgart: Woche nach dem 1. Mai wird sonniger und wärmer

Nach einem vergleichsweise kühlen und ungemütlichen Feiertagswochenende wird das Wetter in Stuttgart in der kommenden Woche wieder schöner. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für Stuttgart am heutigen Montag noch kühlere Temperaturen bis maximal 18 Grad und vereinzelte Schauer voraus. Am Dienstag sind laut DWD höchstens 17 Grad in Stuttgart zu erwarten, dafür zeigt sich immer mal wieder die Sonne.

Am Mittwoch und Donnerstag erwartet der DWD sonniges Wetter in Stuttgart - die Temperaturen steigen auf bis zu 22 Grad. Am Freitag und Samstag werden in Stuttgart sogar bis zu 24 Grad erwartet, allerdings laut DWD bei bewölktem Himmel und nur gelegentlicher Sonne. Am Sonntag ändert sich das Wetter in Stuttgart: Der DWD erwatet Temperaturen bis maximal 22 Grad und Regen.

Wetter in Stuttgart: Wochenende nach dem 1. Mai war ungemütlich, kühl und regnerisch

Das gesamte Wochenende um den Feiertag 1. Mai bringt ungemütliches und regnerisches Wetter in Baden-Württemberg. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) prognostizierte für den vergangenen Donnerstag erst leichten Regen, der gegen Mittag aber stärker wurde. Außerdem wurden stellenweise Gewitter erwartet. Vor allem im Bergland in Baden-Württemberg konnte es dabei stürmisch werden. Die Temperaturen lagen nur noch zwischen 12 und 18 Grad Celsius.

Am Freitag und am Samstag veränderte sich am Wetter in Baden-Württemberg kaum etwas. Der DWD sagte Wolken, Schauer und lokale Gewitter voraus. Höchstens 16 Grad am Freitag und maximal 17 Grad am Samstag waren zu erwarten. Ab Sonntag kehrte dann langsam die Sonne zurück: Das Wetter in Stuttgart wurde besser, vereinzelte Schauer wurden nur noch im Osten und Südosten erwartet.

Wetter in Stuttgart: Nach wochenlanger Trockenheit schlägt das Wetter um

Nach wochenlanger Trockenheit schlägt das Wetter in Stuttgart damit nun um. Im gesamten Monat April fiel kaum ein Tropfen Regen und die Temperaturen waren zeitweise fast sommerlich warm.

In den kommenden Tagen wird laut Deutschem Wetterdienst nun der langersehnte Niederschlag in Stuttgart erwartet. Bis einschließlich Sonntag ist das Wetter in Stuttgart bedeckt, die Temperaturen fallen auf maximal 18 Grad Celsius und die Niederschlagswahrscheinlichkeit steigt auf bis zu 80 Prozent am Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag.

Vor allem am Donnerstag weht ein teilweise kräftiger Wind aus südwestlicher Richtung. Am Freitag, den 1. Mai, ist das Wetter in Stuttgart durchwachsen. Der Feiertag wird bewölkt, mit gelegentlicher Sonne und einer Regenwahrscheinlichkeit von 70 Prozent. Die Höchsttemperatur wird laut wetteronline.de bei 15 Grad Celsius liegen.

Am kommenden Montag und Dienstag könnte das Wetter in Stuttgart erneut umschlagen und sommerliche Temperaturen bringen. Laut Prognosen von wetteronline.de steigen die Temperaturen in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg am Montag auf 21 Grad Celsius an, die Regenwahrscheinlichkeit fällt auf 20 Prozent und es werden 13 Sonnenstunden erwartet. Am Dienstag könnten die Temperaturen in Stuttgart sogar auf sommerliche 27 Grad klettern.

Wetter in Stuttgart: Landeshauptstadt von Baden-Württemberg ist für mildes Klima und viel Sonne bekannt

Die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg ist bekannt für sein sonniges Wetter und ein recht mildes Klima. Stuttgart liegt in einem weit ausgedehnten Kessel. Zusammen mit den weiteren örtlichen Bedingungen ist diese Lage für das Wetter in Stuttgart und damit für das relativ milde Klima in der Region verantwortlich. Die dichte Bebauung hat ebenfalls Einfluss auf die Wetterlage.

Durch das milde Klima gibt es wenig Niederschlag und Regen in Stuttgart. In der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg liegt die Niederschlagsmenge im Jahr bei rund 700 Litern pro Quadratmeter. Im Jahr 2019 lagen die Werte sogar noch darunter, allerdings war das Wetter in Stuttgart in diesem Jahr auch besonders trocken. Am meisten Regen gibt es im Juni, während das Frühjahr in der Landeshauptstadt besonders niederschlagsarm ist.

Der geringe Niederschlag in Stuttgart ist auf die geschützte Lage der Stadt im Talkessel zurückzuführen. Bei regenreichem Wetter und dem üblichen Westwind regnen sich die Wolken oft schon über dem Schwarzwald ab, sodass in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg selbst häufig kein Niederschlag mehr ankommt. Regnet es doch in Stuttgart, dauert es ungewöhnlich lange, bis die Regenwolken weiterziehen. Auch dieser Umstand liegt an der besonderen Kessel-Lage der Stadt: Die Winde sind eher schwach und treiben die Wolken nur langsam weiter. Aufgrund dieser Besonderheit ist auch Schnee in Stuttgart eher selten.

Wetter in Stuttgart: Lage im Talkessel sorgt für geringe Luftfeuchtigkeit und wenig Niederschlag

Stuttgarts Lage im Talkessel hat allerdings auch negative Seiten. Die Belastung mit Feinstaub war lange Zeit ein großes Problem in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg. Das Wetter hat dabei einen großen Einfluss auf den Feinstaub in Stuttgart. So wäscht Regen die Schmutz-Partikel aus der Luft - doch in Stuttgart ist Niederschlag vergleichsweise selten. Landesregierung und Stadtverwaltung haben sich deshalb das Ziel gesetzt, die Luftqualität zu verbessern und die Belastung durch Feinstaub in Stuttgart zu senken - mit Erfolg. Im Jahr 2019 sind die gesetzlich vorgegebenen Grenzwerte für Feinstaub zum zweiten Mal in Folge eingehalten worden.

Das Wetter in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg weist auch in Bezug auf die Luftfeuchtigkeit eine Besonderheit auf. Durch die Lage in einem Talkessel ist die Luftfeuchtigkeit in Stuttgart relativ gering. Das hängt mit dem typisch warmen Wetter in der Stadt zusammen. Wenn das Wetter in Stuttgart jedoch trotzdem einmal feucht und schwül ist, hält sich die Luftfeuchtigkeit meist nicht nur einen Tag lang, sondern bleibt über viele Stunden bestehen - auch das liegt an der besonderen Lage von Stuttgart.

Extreme Wetterlagen wie Sturm und Orkan kommen in Stuttgart eher selten vor. Wenn ein Unwetter in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg aufzieht, kann es allerdings doch ungemütlich werden und es drohen Überschwemmungen. In den meisten Fällen wütet ein Sturm nicht direkt in Stuttgart, sondern im Umkreis der Stadt. Die oberen Stadtgebiete sind bei stürmischem Wetter in Stuttgart deutlich stärker gefährdet als das tiefer gelegene Zentrum im Talkessel.

Rubriklistenbild: © Christoph Schmidt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare