Bonus zum Jahresende

Daimler und Bosch: So viel Weihnachtsgeld zahlen die Konzerne ihren Mitarbeitern

Eine Mitarbeiterin bei Bosch am Fließband.
+
Die nach Tarif bezahlten Mitarbeiter von Daimler und Bosch bekommen auch dieses Jahr ein Weihnachtsgeld. Die Höhe unterscheidet sich aber teils erheblich.
  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Bei Daimler und Bosch dürfen sich Mitarbeiter über ein Weihnachtsgeld freuen - allerdings nicht alle. Die Höhe des Bonus unterscheidet sich zudem erheblich.

Stuttgart - Ganz grundsätzlich ist die Wirtschaft in Baden-Württemberg dafür bekannt, im landesweiten Vergleich stark dazustehen. Der Südwesten ist die Heimat mehrerer internationaler Konzerne, die regelmäßig gute Gewinne erwirtschaften. Im Idealfall profitieren davon auch die Mitarbeiter der Unternehmen.

Die Gehälter von Daimler-Mitarbeitern sind selbst für Einsteiger ansehnlich. Ganz ähnlich sieht es bei einem Zulieferer des Fahrzeughersteller aus: Auch Bosch zahlt gute Gehälter. Tatsächlich war der Umgang beider Unternehmen mit ihren Mitarbeitern zuletzt aber wenig positiv. Die Transformation zur E-Mobilität sorgte ebenso für Stellenabbau, wie die Belastung durch das Coronavirus. Zum Jahresende hin zahlt aber sowohl die Daimler AG als auch Bosch Weihnachtsgeld. Daran sind sie allerdings auch tarifrechtlich gebunden.

Weihnachtsgeld bei Daimler und Bosch: Unternehmen gehen über Mindestmaß nicht hinaus

Wie die Stuttgarter Zeitung (StZ) berichtet, zahlt die Daimler AG ebenso tariflich, wie der Zulieferer Bosch. Was das für den einzelnen Mitarbeiter bedeutet, lässt sich allerdings nicht genau sagen. Der Tarifvertrag der IG Metall verpflichtet die Unternehmen, als Weihnachtsgeld maximal 55 Prozent eines Monatsgehalts auszuzahlen - abhängig von der Betriebszugehörigkeit.

Das schließt zunächst also auch nur diejenigen Mitarbeiter mit ein, die nach Tarif bezahlt werden. Bei der Daimler AG sind das 125.000 Mitarbeiter, bei Bosch gut 70 Prozent der 130.000 Mitarbeiter in Deutschland - also gut 91.000 Angestellte. Ein Sachbearbeiter bei Daimler erhält etwa 5.800 Euro monatlich. Er dürfte sich also über ein Weihnachtsgeld von 3.190 Euro freuen, wenn er die 55 Prozent bekäme. Bei Bosch geht der Tariflohn maximal bis etwa 6.000 Euro. Das wären bei vollen 55 Prozent also 3.300 Euro Weihnachtsgeld.

Weihnachtsgeld nicht über Tarif: Daimler und Bosch verweisen auf Corona-Prämien

Es gibt zwar auch Unternehmen, die nicht an Tarifverträge gebunden sind und gar kein Weihnachtsgeld zahlen. Demgegenüber stehen Arbeitgeber, die sogar über den Pflichtbetrag hinaus gehen. Daimler und Bosch hingegen gehen den Mittelweg und halten sich an das vereinbarte Mindestmaß.

Beide Konzerne begründen dies unter anderem damit, bereits während der Corona-Pandemie Sonderprämien an Mitarbeiter ausgeschüttet zu haben. Dabei zahlte Bosch Mitarbeitern mit rund 2.000 Euro viermal so viel wie Daimler. „Die Mitarbeiter haben Tag für Tag die Grundlage für den Erfolg unseres Unternehmens geschaffen“, erklärte Bosch-Arbeitsdirektorin Filiz Albrecht gegenüber der Stuttgarter Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare