1. bw24
  2. Stuttgart

Warnstreik - Patienten an Kliniken müssen mit Einschränkungen rechnen

Erstellt:

Kommentare

Warnstreik an Klinik Symbolbild
Ein Warnstreik der Kliniken im Land sorgt am Donnerstag für Einschränkungen in kommunalen Kliniken (Symbolbild). © Daniel Naupold / dpa

Die Gewerkschaft Marburger Bund ruft Ärztinnen und Ärzte im Südwesten am Donnerstag zum Warnstreik auf. Zahlreiche Krankenhäuser im Land sind betroffen. Doch was bedeutet das für die Patienten?

Stuttgart (dpa/lsw) - Längere Wartezeiten und verschobene Operationen - ein Warnstreik sorgt am Donnerstag für Einschränkungen in kommunalen Kliniken in Baden-Württemberg. Die zentrale Kundgebung zum bundesweiten Warnstreik der Ärztinnen und Ärzte findet in Frankfurt am Main (13.00 Uhr) statt, wie die Gewerkschaft Marburger Bund mitteilte.

Von dem Warnstreik betroffen sind beispielsweise die großen kommunalen Krankenhäuser in Stuttgart, Mannheim und Karlsruhe. In Notfällen sollen Patienten weiter behandelt werden.

Der Warnstreik ist nach Angaben des Marburger Bundes eine Reaktion auf das Verhalten der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA). In vier Verhandlungsrunden und zwei Sondierungsgesprächen sei keine Einigung erzielt worden. Der Marburger Bund fordert unter anderem eine Erhöhung der Gehälter um 5,5 Prozent für die Laufzeit von einem Jahr und einen gesicherten Anspruch auf freie Wochenenden.

In Baden-Württemberg sind dem Marburger Bund zufolge mehr als 18 000 Mitglieder in der Gewerkschaft organisiert.

Auch interessant

Kommentare