Skurrile Szenen

Video geht viral: Polizei will Auto von „Reichsbürger“ abschleppen - der rastet völlig aus

Screenshots aus dem Video auf Twitter, in dem ein Mann sich gegen die Polizei wehrt.
+
Mit aller Kraft wehrte sich der Mann gegen die Einsatzkräfte.
  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Als die Polizei in Stuttgart-Feuerbach ein Auto abschleppen will, eskaliert die Situation: Der Besitzer, ein mutmaßlicher Reichsbürger, klettert auf das Dach, brüllt „Söldner!“ und schreit um Hilfe.

Stuttgart - Auf Twitter ging in den vergangenen Tagen ein Video viral, das verstörende Szenen aus Stuttgart zeigt. Ein mutmaßlicher Reichsbürger wehrt sich vehement gegen einen Polizei-Einsatz im Stadtteil Feuerbach. Dort sollte offenbar das Auto des Mannes abgeschleppt werden. Wutentbrannt klettert der Besitzer auf das Autodach und schreit um Hilfe. Er werde von „Söldnern“ überfallen, man müsse die „Militarpolizei“ verständigen.

Eine Frau, die die Szene filmt, schreit ebenfalls hysterisch: „Wir sind unbewaffnet!“. Während der Mann sich unter den Griffen der Beamten windet, sieht man eine weitere Person am Boden, die von den Beamten in Schach gehalten wird. Eine ganze Serie von Videosequenzen, die von einem Satire-Account auf Twitter geteilt wurden, zeigt den minutenlangen Widerstand.

Video auf Twitter: „Wie konnte die Polizei so ruhig bleiben?“

Wie eine Sprecherin der Polizei Stuttgart gegenüber den Stuttgarter Nachrichten mitteilte, handelt es sich um Aufnahmen von Anfang Juni. Der Zoll sei im Einsatz gewesen, um das Auto zu pfänden. Auch der 21-jährige Sohn des Mannes soll laut der Sprecherin im Laufe des Vorfalls dazugestoßen sein, um Widerstand zu leisten. Im Video ist er bei genauerem Hinsehen vorne links auf dem Boden zu erkennen.

Wieso das Video erst jetzt, drei Monate nach dem Vorfall, im Netz viral ging, ist unklar. Viele Internet-Nutzer amüsierten sich derweil über die skurrilen Szenen. „Die hätten auch gleich noch die Männer mit der weißen Weste rufen sollen“, spottet ein Facebook-Nutzer. Ein anderer meint: „Wie können die Polizisten so ruhig bleiben? Ich könnte nicht mehr, mir kamen die Tränen vor lauter lachen.“

Mutmaßlichem Reichsbürger drohen Konsequenzen

Dem mutmaßlichen Reichsbürger dürfte derweil eher weniger zum Lachen zumute sein: Laut den Stuttgarter Nachrichten wurde der Fall wegen der Parolen des Mannes an den Staatsschutz in Stuttgart abgegeben. Zu den Anhängern der Reichsbürgerbewegung gehören in Deutschland Menschen, die die Existenz der Bundesrepublik ablehnen, ihre Rechtsordnung anzweifeln und die von einer Ideologie aus Zeiten des Deutschen Kaiserreichs träumen.

Immer wieder treten Reichsbürger in Deutschland mit verfassungsfeindlichen Aktionen auf. Im vergangenen Jahr stellten in Baden-Württemberg und Bayern Reichsbürger im Wald den 2. Weltkrieg nach und veranstalteten Kriegsspiele. Auch fand man bei einer Durchsuchung in Wohnungen von Reichsbürgern Äxte, Messer und Drogen. Die Bewegung wird vom Verfassungsschutz beobachtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare