Neue Corona-Verordnung

VfB Stuttgart darf Mercedes-Benz Arena bald wieder voll auslasten - unter einer Bedingung

 Fans des VfB Stuttgart stehen dicht an dicht im vollbesetzten Fanblock des Stadions.
+
Der VfB Stuttgart kann sich dank neuer Corona-Verordnung auf ein voll ausgelastetes Stadion freuen. Im Fanblock sah es zuletzt ohnehin schon so aus.
  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Der VfB Stuttgart spielt wieder mit Zuschauern im Stadion, allerdings nicht mit voller Auslastung. Das könnte sich bald aber ändern.

Stuttgart - Das Coronavirus in Baden-Württemberg bedeutete auch für den VfB Stuttgart lange Zeit den Ausnahmezustand. Zu Beginn der Pandemie wurde die laufende Saison erst unterbrochen, dann folgten Geisterspiele ohne Zuschauer in den Stadien. Auch in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart herrschte gähnende Leere auf den Rängen.

Inzwischen sieht die Situation glücklicherweise besser aus. Aktuell darf der VfB Stuttgart bei Heimspielen immerhin 25.000 Zuschauer in die Mercedes-Benz Arena lassen. Doch der Verein darf sich wohl zeitnah über mehr Fans im eigenen Stadion freuen. Wie die Deutsche Presseagentur (dpa) berichtet, würde das eine Änderung der Corona-Verordnung in Baden-Württemberg ermöglichen. Für ungeimpfte Fans könnte das aber schmerzhafte Folgen haben.

Heimspiele des VfB Stuttgart: Mercedes-Benz Arena könnte noch im Oktober voll ausgelastet werden

Laut Deutscher Presseagentur sieht die für den 15. Oktober geplante Änderung der Corona-Verordnung vor, größere Veranstaltungen ohne Maskenpflicht und Abstandsregeln zu erlauben. Allerdings natürlich nicht ohne entsprechende Voraussetzungen: Nur noch Geimpfte oder Genesene dürften dann an solchen Veranstaltungen teilnehmen, wozu auch Fußballspiele des VfB Stuttgart gehörten.

Besonders Ungeimpfte dürfte diese Nachricht verärgern, denn nicht alle Fans des VfB Stuttgart sind geimpft oder genesen. Unser Autor Julian Baumann unterstützt die harten Regeln im Stadion des VfB Stuttgart hingegen. „Eine Schutzimpfung gegen ein gefährliches Virus ist nicht zu viel verlangt“, schreibt er in seinem Kommentar.

Vollauslastung beim VfB Stuttgart: Verantwortliche des Vereins zeigen sich erleichtert

Trotz allem dürfte die Nachricht über eine mit 60.000 Zuschauern voll ausgelastete Mercedes-Benz Arena größtenteils für Freude sorgen, nicht nur bei Fußball-Fans. Auch die Verantwortlichen des Vereins dürften nicht zuletzt aus finanzieller Sicht aufatmen. Denn durch das Coronavirus in Baden-Württemberg machte der VfB Stuttgart 56 Millionen Euro Minus.

„Für den VfB Stuttgart und seine Fans ist die neue Verordnung der lang ersehnte vorletzte Schritt zurück in die Fußball-Normalität, mit dem die Einschränkungen für Geimpfte und Genesene wegfallen“, sagte der Vorstandschef des Clubs, Thomas Hitzlsperger der Deutschen Presseagentur entsprechend. Bisher gilt bei Spielen der Stuttgarter noch das 3G-Modell, wonach auch Getestete Zutritt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare