Überschwemmungen im Südwesten

Unwetter in Stuttgart: Hauptbahnhof überflutet - Bauarbeiter stirbt in Wassermassen

Unwetter in Stuttgart in der Schillerstraße
+
In der Stuttgarter Schillerstraße stand das Wasser nach einem Unwetter 30 Zentimeter hoch.

Ein Unwetter in Deutschland hat vor allem auch im Südwesten gewütet. Der Stuttgarter Hauptbahnhof war überflutet, ein Mensch kam ums Leben.

Stuttgart (dpa/red) - Vielerorts hat es am Wochenende kräftig gewittert - in einigen Teilen gab es auch Überschwemmungen. Am Hauptbahnhof in Stuttgart stand das Wasser zeitweise bis zu 30 Zentimeter hoch, wie ein Sprecher der Polizei am frühen Sonntagmorgen mitteilte.

Das Wasser konnte demnach unter anderem aufgrund verstopfter Gullys nicht schnell genug ablaufen. In Regionen wie Niederbayern kam es am Samstag zu Autounfällen, überfluteten Straßen und vollgelaufenen Kellern. Viel Regen fiel auch in Thüringen - auch dort krachte es auf den Autobahnen mehrfach.

Nach Angaben der Polizei starb in Stuttgart ein 65-jähriger Arbeiter auf einer Tunnelbaustelle. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Regen einen unterirdisch verlaufenden Bach am Nachmittag stark anschwellen lassen. Das Wasser unterspülte ein Gerüst, riss es um und mehrere Arbeiter mit sich. Während drei von ihnen in ein Krankenhaus gebracht wurden, konnte der 65-Jährige nur noch tot geborgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare