Leichenfund in Stuttgart

Tötungsdelikt in Stuttgart: Polizei macht grausamen Fund auf einem Gartengrundstück

Polizisten finden eine Leiche in einem Waldstück.
+
Tötungsdelikt in Stuttgart: Polizei findet Leiche auf einem Gartengrundstück (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Am Dienstag stellte sich ein 53-jähriger Mann in Stuttgart der Polizei. Er gab zu, seinen ehemaligen Schwager getötet zu haben. Die Polizei Stuttgart machte einen grausamen Fund auf einem Gartengrundstück im Stadtteil Freiberg.

  • Die Polizei Stuttgart verhaftete am Dienstag einen 53-jährigen Mann. Er hatte sich zuvor in Begleitung seines Bruders gestellt.
  • Der Mann gab zu seinen ehemaligen Schwager getötet zu haben. Der 45-jährige Schwager galt seit Samstag Abend als vermisst.
  • Auf einem Gartengrundstück im Stuttgarter Stadtteil Freiberg entdeckte die Polizei eine Leiche.

Stuttgart - Die Polizei Stuttgart ermittelt aktuell in einem außergewöhnlichen Tötungsdelikt. Nach Angaben des Polizeipräsidiums stellte sich ein 53-jähriger Mann am Dienstag selbst. Die Beamten nahmen ihn fest. Der Mann bezichtigte sich selbst der Tötung eines 45-Jährigen im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 22. und dem 24. Mai.

Das Opfer galt seit Samstagabend als vermisst. Die Beamten fanden eine Leiche auf einem Gartengrundstück im Stadtteil Freiberg in Stuttgart. Sie identifizierten sie als Leichnam des vermissten 45-Jährigen.

Tötungsdelikt in Stuttgart: Mann tötet den Ex-Mann seiner Schwester

Laut der Polizei Stuttgart meldete seine Ex-Frau den 45-Jährigen am Samstagabend als vermisst. Der Mann sollte die gemeinsamen Kinder am Morgen zur Betreuung abholen. Der von seiner Ex-Frau als sehr zuverlässig beschriebene 45-Jährige tauchte jedoch nicht auf. Nach der Vermisstenanzeige leitete die Polizei sofort Fahndungsmaßnahmen ein. Die Maßnahmen im Stadtgebiet und der Region Stuttgart blieben zunächst ohne Erfolg.

Erst in der Nacht zum Dienstag erhielten die Beamten weitere Informationen zu dem Vermisstenfall. Der 53-jährige Bruder der Frau stellte sich der Polizei Stuttgart in Begleitung eines weiteren Familienmitglieds. Nach seinen Angaben habe er den Ex-Mann seiner Schwester am vergangenen Wochenende getötet. Die Polizei ermittelte nun wegen eines Tötungsdelikts in Stuttgart. Der Mann machte auch Angaben zum Fundort der Leichd.

Polizei Stuttgart findet Leiche auf einem Gartengrundstück

Durch die Angaben des mutmaßlichen Täters im Tötungsdelikt in Stuttgart fand die Polizei eine Leiche auf einem Gartengrundstück im Stadtteil Freiberg. Die kriminaltechnischen Untersuchungen ergaben, dass es sich bei dem Leichnam um den als vermisst gemeldeten 45-Jährigen handelt. Laut einer Pressemitteilung der Polizei Stuttgart besitzt der Tatverdächtige die türkische Staatsbürgerschaft. Im Laufe des Mittwochs wurde er dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Ein Antrag der Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Haftbefehls lag dem Haftrichter vor. Er erließ den Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Auf Anfrage von BW24 konnte die Polizei Stuttgart noch keine genaueren Angaben zu Tathergang und dem Motiv machen. Der Tatverdächtige schweigt seit der Festnahme. Die Ermittlungen dauern noch einige Tage an.

Am Dienstag gelang der Polizei Stuttgart ein Schlag gegen die organisierte Rauschgiftkriminalität. Eine Großfamilie betrieb in Stuttgart eine Maschinerie des Verbrechens. Die Polizei nahm bei mehreren Hausdurchsuchungen elf Tatverdächtige und eine Mittäterin fest. Unter den Tatverdächtigen waren auch Minderjährige.  

In der Nacht auf Mittwoch kam es in Stuttgart fast zu einer Vergewaltigung. Ein Mann folgte einer 34-Jährigen auf der Königstraße und fiel im Parkhaus über sie her. Angaben über den Täter liegen der Polizei noch nicht vor.

Angestachelt von dem Fall Georg Floyd kam es am Pfingstsonntag zu einem Tumult. Ein 18-jähriger Mann mit dunkler Haut täuschte eine Messerstecherei vor. Als die Polizei Stuttgart ihn in Gewahrsam nehmen wollten, drehte die Menge durch und beschimpfte die Beamten als „Rassisten“.

Die seit Sonntag laufende Fahndung nach einem 31-Jährigen in Oppenau (Ortenaukreis) dauert an. Der Mann bedrohte und entwaffnete vier Polizisten. In der Nacht auf Sonntag ging die Polizei einem rätselhaften Hinweis nach. Der Hinweis führte nicht zur erhofften Festnahme des Flüchtigen.

Ende Juli kam es zu einem weiteren Tötungsdelikt in Stuttgart. Nach einer Zeugenmeldung fand die Polizei eine Frauenleiche in einer Wohnung im Stadtteil Wangen. Dabei kamen sie einem beklemmenden Familiendrama auf die Spur. Nach einer kurzen Fahndung verhaftete die Einsatzkräfte einen 23-Jährigen. Er soll seine Mutter bei einem Streit in der gemeinsamen Wohnung getötet haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare