Stinkender Gigant

In Stuttgart blüht bald die größte Blume der Welt

Titanenwurz
+
Die Titanenwurz kann bis zu vier Meter hoch werden (Symbolbild).
  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Noch ist sie nicht erblüht - und trotzdem schon jetzt ein Besuchermagnet: Die seltene Titanenwurz an der Uni Hohenheim kann vor Ort und im Netz beim Öffnen beobachtet werden.

Stuttgart - Die Titanenwurz gilt mit bis zu vier Metern als die größte Blume der Welt. Doch das ist nicht die einzige Besonderheit der aus Sumatra stammenden Pflanze. Ihre spektakuläre Blüte zeigt sie höchst selten - und wenn, dann nur für rund 24 Stunden. In der Landeshauptstadt Stuttgart* können Botanik-Fans das seltene Erblühen nun live verfolgen (BW24* berichtete). Nach nur zwei Jahren in den Händen der Universität Hohenheim wird die Titanenwurz dort in Kürze ihre volle Pracht in einem Gewächshaus offenbaren.

Besucher sollten sich vor dem bestialischen Gestank wappnen, den der botanische Gigant bei geöffneter Blüte ausstößt. Der Grund für den ekligen Geruch: Die Pflanze imitiert verrottendes Fleisch, um Fliegen anzulocken. Zudem sorgt ein chemischer Prozess in der Pflanze dafür, dass diese sich bei der Öffnung auf rund 38 Grad erhitzt.

Titanwurz an der Uni Hohenheim startet als „Wurzi“ auf Instagram durch

Wer dem Gestank entkommen will und das Spektakel dennoch nicht verpassen möchte, hat die Möglichkeit, das Ganze per Livestream auf Youtube zu verfolgen. Schon jetzt ist der botanische Stinker ein Internet-Hit. Der Radiosender DASDING schreibt auf seinem Instagram-Kanal Kesselgeschichten: „Macht euch bereit für jede Menge #Wurzcontent“! Tut uns leid, aber diese Gelegenheit können wir nicht ungenutzt vorbeiziehen lassen.“ Der Sender kündigte an, „Wurzi“ zum neuen Star am Influencer-Himmel zu machen. Und witzelt: „Spoiler: Bei dem Livestream handelt es sich nicht um ein Standbild, da passiert tatsächlich seit sechs Tagen nix.“

„Endlich wurzt es wieder“: Studenten verfolgen Titanwurz per Livestream

Mit Witz und Charme wird auch unter dem Livestream der Titanenwurz fleißig kommentiert. Nachdem der Stream offenbar kurzzeitig unterbrochen war, freuten sich Beobachter über ein Comeback: „Endlich wurzt es wieder“, schreibt ein Youtube-Nutzer. „Unser Leben hat wieder einen Sinn“, kommentiert ein anderer. „Geh auf, wenn die Mensa in Hohenheim* aufhat, dann muss man nit 2-mal zur Uni dackeln“, betet ein Dritter.

Wer der Titanwurz einen Besuch abstatten möchte, kann dies am Sammlungsgewächshaus der Hohenheimer Gärten, Erna-Hruschka-Weg 2, in Stuttgart, tun. Der voraussichtliche Blüh-Termin ist der 8. bis 10. Juli. Die Pflanze ist im Sammlungsgewächshaus von außen zu sehen. Das Gewächshaus selbst darf aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg* nicht betreten werden. *BW24 ist ein Angebot von Ippen.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare