1. bw24
  2. Stuttgart

Nach Tötung in Mercedes-Parkhaus: Polizei nimmt flüchtigen Ehemann in Stuttgart fest

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Die Polizei hat am Montag im Stuttgarter Stadtteil Bad Canstatt eine tote Frau in einem Auto in diesem Parkhaus entdeckt.
Im Mercedes-Parkhaus in Bad-Cannstatt wurde am 11. Juli die Leiche einer Frau gefunden. Der tatverdächtige Ehemann wurde nun festgenommen. © Simon Adomat/dpa

Nach dem Tötungsdelikt einer Frau, deren Leiche im Mercedes-Parkhaus in Bad-Cannstatt gefunden wurde, nahm die Polizei den Tatverdächtigen am 4. August am Flughafen fest.

Stuttgart - Am Montag, 11. Juli, meldeten Angehörige in Stuttgart eine Frau als vermisst. Die Polizei entdeckte am Vormittag desselben Tages die Leiche der Vermissten in einem Parkhaus des Autobauers Mercedes-Benz im Stadtteil Bad-Cannstatt. Nach den ersten Ermittlungsarbeiten stand der Ehemann der Getöteten unter Verdacht, der sich mutmaßlich auf der Flucht befand.

Wie die Polizei Stuttgart und die Staatsanwaltschaft am Donnerstag, 4. August, in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekanntgaben, wurde der tatverdächtige Ehemann am Flughafen Stuttgart aufgegriffen. Da bereits ein internationaler Haftbefehl gegen den Mann bestand, wurde er noch am selben Tag dem Haftrichter vorgeführt.

Tötungsdelikt in Bad-Cannstatt: Tatverdächtiger Ehemann war offenbar auf Rückreise

In der Polizeimeldung heißt es, die Beamten hätten am Donnerstag gegen 12:50 Uhr am Stuttgarter Flughafen einen 36-jährigen Mann festgenommen. Der mutmaßliche Mörder der Frau im Mercedes-Parkhaus soll sich nach der Tat in die Türkei abgesetzt haben und war am 4. August wieder zurück in die Bundesrepublik gereist. Diese Rückreise hatte er zuvor bereits seinem Anwalt gegenüber angekündigt.

Der deutsche Staatsangehörige wurde der Polizei zufolge am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl bestätigte und in Vollzug setzte.

Auch interessant

Kommentare