60 Meter hoch

Stuttgart baut Riesenrad mitten auf dem Schlossplatz - „Symbol der Zuversicht“

Mitten in Stuttgart wird derzeit das Riesenrad auf dem Schlossplatz aufgebaut.
+
Mitten in Stuttgart wird derzeit das Riesenrad auf dem Schlossplatz aufgebaut.

Mitten auf dem Stuttgarter Schlossplatz wird derzeit ein Riesenrad aufgebaut, das am Wochenende in Betrieb gehen soll.

Stuttgart - Als „ein Symbol der Zuversicht, des Aufbruchs und des Optimismus in Zeiten der Pandemie“ bezeichnet der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Frank Nopper, die gigantische Attraktion, die derzeit auf dem Stuttgarter Schlossplatz aufgebaut wird: Ein 60 Meter hohes Riesenrad wird ab dem kommenden Wochenende bis zum Ende des Jahres auf dem Platz stehen. Es ist das Riesenrad, welches, bevor das Coronavirus in Baden-Württemberg zuschlug, immer auf dem Cannstatter Wasen zu finden war, wie die Stadt in einer Pressemitteilung erklärt.

Riesenrad in Stuttgart: Ab dem Wochenende in Betrieb - das kostet ein Ticket

Das Riesenrad wird bereits seit Anfang der Woche aufgebaut. Stand Mittwochnachmittag steht schon über die Hälfte. Am Freitag soll die Attraktion dann vollständig aufgebaut sein und schließlich am Samstag, 2. Oktober, in Betrieb gehen. Für eine Fahrt müssen Erwachsene acht Euro bezahlen, kündigte die Stadt Stuttgart an.

Auf eine Sache ist OB Frank Nopper dabei besonders stolz: „Das Rad ist sogar um zehn Meter höher ist als bei unseren bayrischen Freunden auf der Münchner Wiesn.“ Und auch Baden‐Württembergs Finanzminister Danyal Bayaz ist laut Pressemitteilung begeistert vom Riesenrad: „Innenstädte und Einzelhandel haben unter Corona gelitten. Jetzt geht es darum, sie wieder lebendiger zu machen.“ (fr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare