Spritzpistole mit Ethanol

Stuttgart: Mann droht Fahrgäste in S-Bahn anzuzünden

Ein Mann sitzt mit einer FFP2-Maske in einer U-Bahn.
+
ein Mann soll in einer Stuttgarter S-Bahn damit bedroht haben, die anderen Fahrgäste anzuzünden (Symbolbild).

Am Donnerstag, 7. April, soll ein Mann in einer Stuttgarter S-Bahn damit gedroht haben, die anderen Fahrgäste anzuzünden. Einsatzkräfte nahmen ihn fest.

Stuttgart (dpa/lsw) - Ein Mann soll am Donnerstag gedroht haben, mehrere Fahrgäste in einer Stuttgarter S-Bahn anzuzünden. Er zückte laut Bundespolizei ein Feuerzeug und eine Wasserspritzpistole, die mit der leicht brennbaren Flüssigkeit Ethanol gefüllt war. «Wie viele Menschen der Mann in der Bahn angriff, ermitteln wir noch», sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Der 52-Jährige geriet den Angaben nach mit einem Fahrgast in Streit. Dabei soll er den 54-Jährigen und weitere Reisende mit der Pistole und dem Feuerzeug bedroht haben. Wie es zu der Auseinandersetzung zwischen den Fremden kam und warum sie so eskalierte, war zunächst unklar. Der Mann war offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand. Einsatzkräfte nahmen den 52-Jährigen fest und brachten ihn in eine Klinik. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Kommentare