Schreckliche Entdeckung

Mann findet in Karton entsorgte Katze im Bio-Müll - „Wie ekelhaft kann man bitte sein“

Eine Katze guckt traurig in die Kamera
+
Der Mann fand die Katze in einem zugeklebten Karton in seinem Bio-Müll (Symbolbild).
  • Nadja Pohr
    VonNadja Pohr
    schließen

Auf der Plattform Jodel wird ein entsetzlicher Fund geteilt: In Stuttgart hat ein Mann eine Katze gefunden, die in einem zugeklebten Karton im Bio-Müll lag.

Stuttgart - Immer wieder werden Tiere achtlos „entsorgt“. Hunde werden oft einfach angekettet auf Parkplätzen gelassen oder Katzen im Wald ausgesetzt. Manche Menschen greifen jedoch zu noch abscheulicheren Mitteln: Auf der Online-Plattform Jodel berichtet eine Frau aus Stuttgart, welchen schrecklichen Fund ihr Ehemann im Bio-Müll machte.

Es scheint für viele Menschen nichts Unnormales zu sein, ihr Haustier einfach abzugeben oder zurückzulassen. Gerade durch Corona ist die Nachfrage nach Hund, Katze & Co. enorm gestiegen. Ein trauriger Trend entwickelte sich auch in der Vorweihnachtszeit, in der der illegale Welpenhandel florierte.

Stuttgart: Mann findet lebendige Katze in zugeklebtem Karton im Bio-Müll

Auf der Plattform Jodel wurde nun der Fund einer Katze in Baden-Württemberg geteilt, der an Grausamkeit kaum zu überbieten ist. „Mein Mann hat in unserem Müll eine in einem zugeklebten Karton verpackte Katze gefunden“, berichtet eine Nutzerin. Der Ehemann habe vor der Leerung des Bio-Mülls noch etwas entsorgt und den Karton bemerkt.

„Er hat mir geschrieben, dass er sie gefunden, erstmal mit hereingebracht und sie dann zum Tierarzt gefahren hat“, klärt die Frau auf. „Wer zum Teufel macht sowas?“ Das Ehepaar hat selbst Hunde und Katzen, weshalb der Mann das Tier sofort mit Futter versorgen konnte. Der Zustand der Katze sei jedoch so schlecht gewesen, dass sie Schmerzmittel und Infusionen bekommen habe und zur Überwachung beim Tierarzt bleiben musste, berichtet die Nutzerin.

Auf der Plattform Jodel berichtet eine Frau von dem schrecklichen Fund in der Bio-Tonne.

Leser sind geschockt von grausamem Katzenfund in Stuttgart: „Unmenschlich ehrlich“

Nicht nur die Verfasserin des Jodels ist über den Fund fassungslos, auch die Community ist schockiert. „Unmenschlich ehrlich“, „Wie ekelhaft kann man bitte sein“ oder „Gott sei Dank habt ihr sie gefunden“ wird kommentiert. Im vergangenen Jahr erschütterte ein ähnlicher Fall die Menschen aus der Region, als eine Frau Babykatzen fand, die in Plastiktüten entsorgt wurden.

Die Geschichte hat dann aber doch ein Happy End: Die Katze konnte wieder aufgepäppelt werden und lebt nun bei seinen Rettern. „Katze ist Zuhause, es geht ihr gut, muss nur noch eine Zeit Kortison nehmen“, berichtet die Frau in den Kommentaren. Für den Start in ihr neues Leben hat das Tier auch noch einen neuen Namen bekommen: Lilly.

Kommentare