Kraft überschätzt

„Dumm gelaufen“: Polizei befreit Mann in Stuttgart aus misslicher Lage

Ein Polizeibeamter hilft einem Mann seinen Schlüsselbund zurück zu bekommen.
+
Polizei Stuttgart befreit Mann aus misslicher Lage - „tja, dumm gelaufen“.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Einem Mann passierte im Hauptbahnhof Stuttgart ein unverhofftes Missgeschick. Zum Glück war die Polizei zur Stelle - mit entsprechender Ausrüstung.

Stuttgart - Die Beamten der Polizei Stuttgart sehen in ihrem Arbeitsalltag sicher so einiges. Mitte September verirrte sich ein Hund in der Landeshauptstadt und suchte in einem geparkten Polizeiauto nach Hilfe. Die Polizisten nahmen das Tier mit auf das Revier bis der Besitzer es abholte. Eine solche Erfahrung ist neben dem Verfolgen von Straftaten oder der Kontrolle der Einhaltung der Corona-Maßnahmen sicherlich eine willkommene Abwechslung für die Beamten.

Nun gab es erneut einen kuriosen Einsatz für die Polizei in Stuttgart: In der Klett-Passage am Hauptbahnhof Stuttgart freute sich ein Mann über etwas so sehr, dass er seinen Schlüsselbund in die Höhe warf. Der verfing sich allerdings in der Decken-Lamelle der Passage und hing dort fest.

Polizei Stuttgart: Mann wendet sich an Polizeiposten - die Beamten eilen zur Hilfe

Laut Angaben der Polizei Stuttgart betätigte der verzweifelte Mann am Sonntagmorgen die Sprechanlage des Polizeipostens in der Klett-Passage und erklärte den Beamten seine missliche Lage. Er habe vor lauter Euphorie seine Kräfte überschätzt und könne seinen Schlüssel nicht ohne Leiter wieder bekommen. Nach Angaben der Polizei habe der Mann zunächst durch Sprünge versucht, den Schlüsselbund wiederzubekommen, jedoch ohne Erfolg.

Die Beamten der Polizei Stuttgart nahmen sich der Sache an und halfen dem Mann mit einer Klappleiter. Damit konnte er seinen Schlüsselbund aus der Decken-Lamelle in der Klett-Passage fischen. „Tja, dumm gelaufen“, schrieb die Polizei Stuttgart auf Facebook. „Nachdem er seinen Schlüsselbund in den Händen hielt, war er dann das zweite Mal an diesem Tag sehr glücklich“, schrieb die Polizei.

In den Facebook-Kommentaren freuen sich die Nutzer über die Meldung. „Dankeschön für den Lachflash. Wenigstens auch mal für euch was zum Lachen in der jetzigen Zeit“, schrieb eine Nutzerin. „Zum Glück hat er vor Freude über den Schlüssel diesen nicht erneut nach oben geworfen“, kommentiert ein anderer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare