Flüge aus Großbritannien betroffen

Flughafen Stuttgart: Passagier-Chaos wegen Corona-Mutation

Menschen stehen Schlange am Flughafen Stuttgart.
+
Am Flughafen Stuttgart warten über 150 Menschen auf ihre Testergebnisse.
  • vonDaniel Hagen
    schließen

Stuttgart - Seit Sonntagabend dürfen keine Flugzeuge aus Großbritannien mehr in Deutschland landen. Wer davor ankommt, muss erst getestet werden – und teilweise im Flughafen schlafen.

Eine neu entdeckte Mutation des Coronavirus aus Großbritannien sorgt für Chaos. Damit sich der Erreger nicht auch in Deutschland verbreitet, dürfen ab Montagnacht (21. Dezember) keine Flugzeuge aus dem Vereinigten Königreich mehr auf deutschem Boden landen. Doch kurz vor Mitternacht landen an Flughäfen in Stuttgart, Karlsruhe, Berlin, Hannover und Dortmund noch Maschinen aus London. Die Passagiere und die Crews müssen nach der Landung so schnell wie möglich getestet werden, wofür ein eigener Bereich im Flughafen abgesperrt wird.

Von der Maßnahme sind am Flughafen Stuttgart 151 Personen betroffen, die zum Teil die ganze Nacht über festsitzen. Erst wenn ein Ergebnis feststeht, dürfen sie nach Hause. Hier und an anderen Flughäfen in Deutschland beginnt das lange Warten – das für einige mit einem positiven Corona-Test endet. Alle anderen dürfen zwar nach Hause, müssen dort aber in Quarantäne bleiben. (dh) *HEIDELBERG24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare