Im Zentrum Stuttgarts

Stuttgart: Feuerwehr im Großeinsatz in der Hirschstraße - Schwelbrand

Eine Drehleiter der Feuerwehr Stuttgart. Die Straße wurde von der Polizei abgesperrt.
+
Feuerwehr-Einsatz in der Stuttgarter Innenstadt nach Brandgeruch.
  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

In der Stuttgarter Hirschstraße im Zentrum kam es am frühen Freitagmorgen zu einem Feuerwehreinsatz. Aus noch nicht geklärten Gründen brach in einem Gebäudekomplex ein Schwelbrand aus.

Stuttgart - Am frühen Freitagmorgen kam es gegen 8.30 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in der Hirschstraße im Zentrum der Landeshauptstadt Stuttgart. Eine Drehleiter der Feuerwehr wurde auf das Dach über der Bar „Kap Tormentoso“ ausgefahren. Die Polizei Stuttgart hat die Straße abgesperrt und ist mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.

Auf Anfrage von BW24 sagte ein Sprecher, man habe einen Brandgeruch festgestellt. „Wir beobachten die Situation“, hieß es. Der Brandgeruch ging nach ersten Erkenntnissen von einer Dehnfuge aus, nähere Angaben konnte die Polizei zunächst nicht machen. Inzwischen gab die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt, dass aufgrund bislang ungeklärten Ursachen ein Schwelbrand in dem Gebäudekomplex ausgebrochen sei.

Schwelbrand im Stuttgarter Zentrum: Passant meldete Rauch auf dem Gebäudedach

Wie die Polizei Stuttgart nun mitteilte, entdeckte ein Passant gegen 6:20 Uhr Rauch auf dem Gebäude in der Stuttgarter Hirschstraße. Er verständigte über den Notruf die Rettungskräfte. Die alarmierte Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz, unter anderem mit der bereits genannten Drehleiter. Die Löscharbeiten dauerten bis 11:30 Uhr an, heißt es in der Mitteilung.

Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen zur Brandursache auf, die bislang noch nicht geklärt ist. Auch die Höhe des Schadens könne noch nicht beziffert werden. Die Hirschstraße zwischen der Neuen Brücke und der Breiten Straße in Stuttgart, die während des Einsatzes von Polizeibeamten abgesperrt wurde, ist wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare