Baustelle am Flughafen

Die umstrittene Entscheidung zu Stuttgart 21 wird ganzes Gebiet der Stadt lahmlegen

Luftbild, aus einem Flugzeug aufgenommen, vom Stuttgarter Flughafen. Rechts im Bild verläuft die Baustelle der Südumgehung Plieningen.
+
Stuttgart 21: Sowohl der Tiefbahnhof am Flughafen, als auch die Südumgehung Plieningen dürfen gebaut werden - das hat Folgen für den Stadtteil.
  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Nachdem eine Klage gegen die Baustelle von Stuttgart 21 am Flughafen abgewiesen wurde, können die Bauarbeiten beginnen. Das wirkt sich auch auf den Stadtteil Plieningen aus.

  • Der Bau des neuen Tiefbahnhofs am Flughafen im Rahmen von Stuttgart 21 betrifft auch den Stadtteil Plieningen.
  • Plieningen bekommt eine Südumgehung, wenn diese abgeschlossen ist, werden andere Straßen dafür gekappt.
  • Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hatte erst kürzlich eine Klage gegen die Baustelle am Flughafen Stuttgart abgewiesen.

Stuttgart - Der Naturschutzbund Stuttgart hatte gemeinsam mit der Schutzgemeinschaft Filder gegen den geplanten Bau eines neuen Bahnhofs im Rahmen von Stuttgart 21 am Flughafen geklagt. Der Grund: Im dazugehörigen Planfeststellungsbeschluss waren der Bahnhof und die Südumgehung Plieningen, die ebenfalls im Rahmen der Bauarbeiten entstehen soll, zusammengefasst

Die Station am Flughafen soll ein Tiefbahnhof wie bei Stuttgart 21 werden. Allerdings hatte die Deutsche Bahn daraufhin nachgebessert, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat die Klage gegen das Bauprojekt von Stuttgart 21 am Flughafen abgewiesen.

Nach diesem Urteil können die Verantwortlichen von Stuttgart 21 aufatmen und mit den Arbeiten am Flughafen Stuttgart beginnen. Das betrifft ebenso die Südumgehung Plieningen. Der Bau der neuen Straße hat allerdings noch weitere Folgen für den Stadtteil von Stuttgart.

Stuttgart 21: Südumgehung Plieningen hat weitere Folgen für die Infrastruktur des Stadtteils

Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, wird die Deutsche Bahn die Südumgehung zunächst als Route für die Arbeiten an der ICE-Strecke von Stuttgart 21 Richtung Ulm nutzen. Sobald der normale Verkehr dort fahren darf, wird das äußerste Stück der Neuhauser Straße gekappt.

Die Neuhauser Straße ist allerdings nicht die einzige, die im Zuge der Bauarbeiten für Stuttgart 21 gesperrt wird. Auch die Scharnhauser Straße sei laut Stuttgarter Nachrichten (StN) davon betroffen. Die Sperrung für Autos – nicht für Busse und den landwirtschaftlichen Verkehr – sei „nach dem Beschluss des Gemeinderats der Stadt Stuttgart ein wesentliches Element des Gesamtkonzepts von der Westrandstraße in Scharnhausen und der Südumgehung Plieningen“, so eine Sprecherin des Regierungspräsidiums Stuttgart gegenüber den StN.

Stuttgart 21 und Südumgehung Plieningen: Nach Fertigstellung werden andere Straßen gesperrt

Bevor die beiden Straßen nach Fertigstellung der Südumgehung für Stuttgart 21 allerdings gesperrt werden können, seien noch verschiedene rechtliche Schritte zu klären, erklärte die Sprecherin den StN. „Zunächst wird der aktuelle Baulastträger, das Land Baden-Württemberg, die Straße zur Gemeindestraße abstufen“, so die Sprecherin. „Anschließend erfolgt die sogenannte Teileinziehung durch den neuen Baulastträger, die Landeshauptstadt Stuttgart.“

Erst ganz zum Schluss folge die straßenverkehrsrechtliche Anordnung, die Straße dauerhaft zu sperren, so die StN. Wie lange sich dieser Prozess hinziehe, sei aktuell nicht abzuschätzen.

Auch die Gäubahn bereitet den Verantwortlichen von Stuttgart 21 Sorgen. Im Zuge von Stuttgart 21 soll die Verbindung der Gäubahn zum Hauptbahnhof gekappt werden. Dadurch kann die S-Bahn allerdings bei Störfällen die Gleise nicht mehr als Nothalt ansteuern. Durch die fehlenden Gäubahn-Gleise droht der S-Bahn auch nach der Fertigstellung von Stuttgart 21 das Chaos.

Kommentare