1. bw24
  2. Stuttgart

„Man merkt sofort, ob es passt oder nicht“: Speed Dating XXL in Stuttgart

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Speed Dating XXL in Stuttgart
Beim „Speed Dating XXL“ in Stuttgart treffen Teilnehmer in gemütlicher Bar-Atmosphäre auf andere Singles. Falls mal die Gesprächsthemen ausgehen, liegt ein Block mit Fragen bereit. © Sina Alonso Garcia (BW24)

Genervt von Tinder und anderen Dating-Apps? Beim „Speed Dating XXL“ in Stuttgart kommen Singles in entspannter Atmosphäre in einer Bar zusammen und lernen bis zu 20 potenzielle Partner kennen.

Stuttgart - Es ist Dienstagabend, 19.15 Uhr. Langsam aber sicher trudeln im „BurgerHeart“ immer mehr Leute ein, von denen einige zunächst verstohlen auf ihr Smartphone blicken. „Geht einfach nach hinten durch“, sagt die Bedienung. In einem ungestörten Bereich am Ende des Restaurants stehen zahlreiche kleine Tischgruppen. Das Licht ist gedämmt, die Atmosphäre entspannt. Im Hintergrund läuft Musik.

„Setzt euch gerne schon mal hin“, sagt Felix, der sich als Moderator vorstellt. Jeder Ankömmling wird von ihm registriert und erhält einen Aufkleber mit seinem Vornamen und einer Nummer. Das Konzept von „Speed Dating XXL“ in Stuttgart ist einfach erklärt: Bis zu 20 Single-Frauen treffen hier auf bis zu 20 Single-Männer (der Organisator achtet darauf, dass das Geschlechter-Verhältnis ausgeglichen ist). Für jedes Gespräch sind fünf Minuten angesetzt, dann geht es zum nächsten Tisch. Am Ende lassen alle, die noch bleiben wollen, den Abend gemeinsam ausklingen. Später wird jeder für sich entscheiden, wen er wiedersehen möchte. An diesem Abend trifft sich die Altersgruppe 25 bis 39, es gibt aber auch Angebote für ältere Gruppen.

Speed Dating XXL in Stuttgart: Teilnehmer erfahren am nächsten Tag, mit wem sie ein „Match“ haben

„Erwartungen habe ich erstmal keine“, sagt der 32-jährige Mostafa aus Böblingen. Auch Christian (36) aus Stuttgart geht den Abend entspannt an. Er sei vor allem hier, um gute Gespräche zu führen - „und, wenn jemand Interessantes dabei ist, denjenigen wiederzusehen“. Von Dating-Apps wie Tinder halten die meisten hier nichts. „Ich tu mich normalerweise sehr schwer, eine Frau anzusprechen“, sagt Lukas (36, Name geändert, Anm. d. Red), der schon zum zweiten Mal dabei ist. „Beim Speed-Dating habe ich das Gefühl, die erste Hürde ist weg. Besonders gefällt mir daran, dass man in kurzer Zeit mit vielen Personen spricht.“ Auch die Frauen, die sich schon mit ihren Getränken an die Tische gesetzt haben, wirken sympathisch, aufgeschlossen und locker.

Spätestens, als der Moderator den Startschuss verkündet und die ersten Gespräche anlaufen, ist spürbar, wie die Teilnehmer sich entspannen. Egal, wohin man schaut - alle unterhalten sich angeregt, lachen, schlürfen an ihren Drinks und haben sichtlich eine gute Zeit. Die Atmosphäre ist so ungezwungen, als würde man einen ganz gewöhnlichen Abend in einer Bar verbringen. Nach jedem Einzeldate machen sich die Teilnehmer Notizen und kreuzen an, welche der Gesprächspartner sie gerne weiter kennenlernen würden. Bereits am kommenden Tag werden sie erfahren, mit wem von ihren Favoriten sie „gematched“ haben. Erst dann gibt der Veranstalter Kontaktdaten heraus. Zum Zeitpunkt des Speed Datings ist also alles noch völlig unverbindlich und jeder muss nur so viel preisgeben, wie er möchte.

In der Pause spreche ich nochmal mit den Teilnehmern - und stelle ihnen die zentrale Frage: Wie war es? „Ich habe das Gefühl, die Mädels sind echt offen“, sagt Christian zufrieden. „Eine von ihnen hatte, ähnlich wie ich, keine Lust mehr auf Dating-Apps - da waren wir sofort auf einer Wellenlänge.“ Die Gespräche seien „echt angenehm“ gewesen. „In Online-Dating investiert man viel Zeit und man hat überhaupt keinen Eindruck, wie die Matches im wahren Leben sind. Hier muss man nicht viel Zeit verschwenden und merkt sofort: Könnte es passen oder nicht?“

Speed Dating XXL in Stuttgart: „In der Regel hält sich das Männer-Frauen-Verhältnis die Waage“

Bei der Koordination des Events hat vor allem einer ordentlich zu tun: Moderator Felix. Er sorgt dafür, dass am Ende des Tages jeder Mann mit jeder Frau zumindest einmal gesprochen hat. „Der Hauptkritikpunkt ist immer: Das waren keine fünf Minuten - die Zeit war viel zu kurz“, lacht er. An diesem Abend macht ihm ein weiteres Problem zu schaffen: Zwar waren gleich viele Frauen wie Männer angemeldet, allerdings erschienen zwei der Damen nicht. Hinzu kommt, dass zwei weitere noch am selben Abend - bevor es überhaupt losging - spontan wieder gegangen sind. Ein paar Männer müssen also immer wieder aussetzen. „In der Regel hält sich das Männer-Frauen-Verhältnis aber immer die Waage“, so Felix. Die Agentur achte bei der Anmeldung ja auch penibel darauf. „Das war jetzt heute eher die Ausnahme.“

Mein Fazit, nachdem ich zwar selbst nicht teilgenommen, aber mit einigen Teilnehmern gesprochen und das Speed Dating beobachtet habe: Mit 25 Euro Anmeldegebühr muss man schon ein bisschen was für die Veranstaltung hinlegen. Dafür bekommt man jedoch einen gut organisierten, witzigen Abend - und selbst, wenn der Traumpartner nicht dabei ist, kann man auf jeden Fall eine gute Zeit haben und viele neue Menschen treffen. Gerade Singles, die sich beim Dating allgemein unsicher fühlen, können durch Abende wie diese dazugewinnen, indem sie in jedem Gespräch souveräner werden und wissen: Es sind nur Singles hier - jeder hat dasselbe Ziel, niemand wird mich wegschicken oder mir direkt einen Korb geben, wenn ich mich an seinen Tisch setze.

Kritik: Manche schummeln beim Alter - Speed-Dating-Veranstalter scheinen es nicht zu überprüfen

Ich würde Singles auf jeden Fall empfehlen, Hemmungen und Skepsis abzulegen und einfach mal bei so einem Event mitzumachen. Kritikpunkt: Auf der Suche nach der großen Liebe sind Teilnehmer vereinzelt offenbar nicht ganz ehrlich. So erzählte mir einer der Männer, er sei eigentlich 40, habe aber ein Alter von 39 angegeben, um teilnehmen zu dürfen. Womöglich war er damit nicht der Einzige an diesem Abend. Ich finde, die Veranstalter müssten das Alter der Teilnehmer gewissenhaft überprüfen, beispielsweise über den Personalausweis. Ansonsten kann der Abend für andere Teilnehmer, die sich in einer jüngeren Altersgruppe wägen, schnell zur Enttäuschung werden. Neben dem Speed Dating XXL bietet auch das Start-up Meetalike Singles die Möglichkeit, in Stuttgart einen Partner zu finden.

Auch interessant

Kommentare