Tiere waren nicht angeleint

Spaziergängerin in Stuttgarter Wald von Hund angegriffen und verletzt

Tierheim Berlin - bellender Hund
+
Eine Spaziergängerin wurde in Stuttgart von mehreren Hunden umzingelt. Ein Tier biss ihr mehrfach in den Oberschenkel (Symbolbild).

Eine 80-Jährige wurde bei einem Spaziergang in Stuttgart von vier nicht angeleinten Hunden umkreist, ein Tier biss mehrmals zu. Die Polizei sucht die Halterin.

Stuttgart (dpa/lsw) - Bei einem Waldspaziergang ist eine 80 Jahre alte Frau in Stuttgart von vier nicht angeleinten Hunden umkreist und von einem mehrfach in den Oberschenkel gebissen worden. Nach Auskunft der Polizei vom Montag soll die unbekannte Hundeführerin bei dem Angriff des schwarzen Tieres nicht weit entfernt gewesen sein, aber nicht eingegriffen haben.

Auch habe sie der verletzten Frau nicht geholfen. Die 80-Jährige beschrieb die Hunde als sehr groß, zwei von ihnen sollen Dobermännern ähnlich gewesen sein. Die Polizei sucht nach der Flüchtigen, die die Hunde ausführte. Die gebissene Seniorin habe sich nach dem Vorfall vom Sonntag selbst ins Krankenhaus begeben, sagte eine Polizeisprecherin.

Zu Zwischenfällen mit Hunden kommt es immer wieder. Bei einem Polizeieinsatz in Stuttgart biss ein Hund einen Beamten. Hunde können aber auch zu Lebensrettern werden, wie ein Fall aus Waiblingen beweist. Hund Mogli bellte in einer eiskalten Nacht los und rettete so einen Mann vor dem Erfrieren.

Kommentare