1. bw24
  2. Stuttgart

Sonntag war in Baden-Württemberg heißester Tag des Jahres

Erstellt:

Kommentare

Sommerwetter - Uttenweiler
Hitze auch am Sonntag: Ein Mann springt kopfüber von einem Sprungbrett in das Wasser. © Thomas Warnack/dpa

Am Sonntag sind im Südwesten die bislang höchsten Temperaturen des Jahres gemessen worden. Der heißeste Ort Baden-Württembergs war Ohlsbach (Ortenaukreis) mit 37,8 Grad, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Abend sagte.

Stuttgart (dpa/lsw) - Am Sonntag sind im Südwesten die bislang höchsten Temperaturen des Jahres gemessen worden. Der heißeste Ort Baden-Württembergs war Ohlsbach (Ortenaukreis) mit 37,8 Grad, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Abend sagte. Hinter dem Ort im unteren Kinzigtal folgten mehrere Messstellen am Rhein: In Waghäusel-Kirrlach, Rheinstetten und Lahr waren es jeweils 37,1 Grad. In der Landeshauptstadt Stuttgart beispielsweise waren es 36,6 Grad.

Im Osten Deutschlands wurde es am Sonntag noch wärmer: Dort wurden laut DWD in Cottbus (Brandenburg) und Dresden-Strehlen (Sachsen) 39,2 Grad gemessen.

Tags zuvor war es in Waghäusel-Kirrlach besonders heiß, mit 37,1 Grad war die Station am Samstag der heißeste Ort Deutschlands. Die höchste gemessene Temperatur in einem Juni in Baden-Württemberg ist aber noch deutlich entfernt: 38,9 Grad wurde es am 30. Juni 2019 in Mannheim. An zwei Tagen verzeichnete der DWD zudem bereits mehr als 40 Grad im Südwesten, wie ein Sprecher sagte.

An den Wetterstationen in Freiburg und Bad Mergentheim erreichte das Thermometer bereits den Wert von 40,2 Grad. In der Universitätsstadt war dies am 18. August 2003 der Fall, die Kurstadt erreichte den Höchstwert am 7. August 2015 erneut.

Auch interessant

Kommentare