1. bw24
  2. Stuttgart

Seit Jahrzehnten wieder ein Jaguarpaar in der Wilhelma

Erstellt:

Kommentare

Neuer Jaguar in der Wilhelma
Jaguar Milagro erkundet das Gehege in der Wilhelma. © --/Wilhelma Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart/dpa

Zu den Tieren in der Stuttgarter Wilhelma zählen auch diverse Raubkatzen. Jaguare gehörten allerdings lange nicht mehr dazu - bis jetzt.

Stuttgart (dpa/lsw) - Seit 23 Jahren gibt es erstmals wieder ein Jaguarpaar in der Stuttgarter Wilhelma. Wie der Zoo am Mittwoch mitteilte, ist mit dem anderthalb Jahre alten Milagro nun der künftige Partner des Jaguarweibchens Taima in das Nachbargehege eingezogen. Das Paar soll für Nachwuchs sorgen, um den Bestand der Reservepopulation der bedrohten Großkatzen in den Zoos zu stabilisieren, wie es weiterhin hieß.

Milagro kam den Angaben zufolge auf Empfehlung der Zuchtkoordinatoren der europäischen Zoovereinigung EAZA aus dem Zoo Salzburg nach Stuttgart. Bis die beiden Jaguare zusammengelassen werden, müsse Milagro noch etwas älter werden.

Die Weltnaturschutzunion (IUCN) stuft die Tierart als «potenziell gefährdet» ein, hieß es weiterhin in einer Mitteilung der Wilhelma. Um den Erhalt des Jaguars in der Natur zu fördern, unterstützt der Stuttgarter Zoo mit den Spenden der Besucher durch einen «Artenschutz-Euro» die Rettung seines Lebensraums im Regenwald.

Auch interessant

Kommentare