Design und Wagengestaltung

Stuttgart führt neue, hochmoderne S-Bahn ein - mit den gewohnten roten Zügen hat sie wenig zu tun

Rendering von S-Bahn in Stuttgart mit neuem Design auf weißem Hintergrund.
+
Die S-Bahnen in Stuttgart bekommen ab Ende 2021 ein neues Design.
  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

Ende 2021 bekommen die S-Bahnen, die durch den Hauptbahnhof Stuttgart und die Region fahren, ein neues Design. Farbliche Markierungen sollen Fahrgästen dabei helfen, sich besser zurechtzufinden und schneller einzusteigen. Damit möchte man Zeit sparen.

  • Aktuell fahren die S-Bahnen am Hauptbahnhof Stuttgart und in der Region noch im klassischen Rot für die Gleise.
  • Ende 2021 erhalten die Züge einen neuen Anstrich in Hellgrau. Farbliche Markierungen sollen den Fahrgästen dabei helfen, sich besser zurechtzufinden. Dadurch soll weniger Zeit an den Haltestellen verloren gehen.
  • Die S-Bahnen in Stuttgart und Region werden auf insgesamt 215 Fahrzeuge aufgestockt.

Stuttgart - Pendler im Großraum der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg müssen sich schon bald umgewöhnen. Ab Ende 2021 rollen die S-Bahnen nämlich mit einem neuen Anstrich über die Gleise des Hauptbahnhofs Stuttgart und der Region. Das gab der Verband Region Stuttgart in einer Pressemitteilung bekannt. Das klassische Rot, das bislang die Außenhülle der Züge zierte, soll dann durch ein neues Design ersetzt werden.

Geplant ist, dass die S-Bahnen in Zukunft in einem hellen Grau durch den Hauptbahnhof Stuttgart und die Region fahren. Auffällige Farbelemente, sollen zudem Türen und Sonderabteile markieren. Damit möchte man die Fahrgäste an den Bahnsteigen besser lenken, um Zeit zu sparen. Bislang werden die einzelnen Servicebereiche für Fahrräder, Koffer oder Kinderwagen in den Zügen nur mithilfe von Piktogrammen anzeigt. Da diese - vor allem bei einem hohen Fahrgastaufkommen - nicht immer sofort ersichtlich sind, geht aktuell viel Zeit verloren, bis jeder Gast sein jeweiliges Abteil gefunden hat und alle in der Bahn sind. S-Bahnen sind ein wichtiges Bindeglied beim Verkehr in Stuttgart.

S-Bahnen in Stuttgart: Ab Ende 2021 fahren am Hauptbahnhof Wagen mit neuem Design ein - in Hellgrau

Laut Dr. Dirk Rothenstein von der S-Bahn Stuttgart sollen die farblichen Markierungen auf der Zugaußenseite die Orientierung für die Fahrgäste erleichtern, um Haltezeiten vor allem bei stark frequentierten Bahnsteigen wie am Hauptbahnhof Stuttgart zu reduzieren: „Mit den stetig wachsenden Fahrgastzahlen in den Metropol-Verkehren steigt die Anforderung an ein möglichst reibungsloses Ein- und Aussteigen“.

Gerade am Hauptbahnhof Stuttgart sind viele Pendler unterwegs, weshalb sich viele Menschen an den Bahnsteigen drängeln. Die Sonderbereiche an den S-Bahnen werden daher ab Ende 2021 mithilfe von blauen Markierungen besser erkennbar sein. Das gelbe Abteil zeigt die 1. Klasse an. Die Einstiegstüren werden dagegen in einem Schwarzgrau eingefärbt, das sich ebenfalls vom Rest abhebt.

Ab Ende 2021 sollen die S-Bahnen in Stuttgart eine neue Inneneinrichtung bekommen. Links vorher, rechts nachher.

Neben dem neuen Anstrich ist zudem eine weitere Neuerung für die S-Bahnen geplant, die schon bald durch den Hauptbahnhof Stuttgart rollen werden. Auch den Innenbereich der Züge will man laut Verband Region Stuttgart im Sinne von Komfort und der Digitalisierung optimieren. Um mehr Platz für Kinderwagen und Rollstühle zu ermöglichen, sollen beispielsweise an den Fahrzeugenden Mehrzweckabteile mit einer neuen Aufteilung geschaffen werden. Um die sichere Mitnahme eines Fahrrads zu garantieren, sieht das neue Konzept außerdem zusätzliche Abteile in der Zugmitte vor.

Viele Pendler am Hauptbahnhof Stuttgart: S-Bahnen sollen durch neues Design pünktlicher sein

Mehr Steckdosen, WLAN und neue Monitore für Serviceanzeigen würden für die Fahrgäste in S-Bahnen laut Mitteilung zukünftig ebenfalls angeboten. Des Weiteren „wollen wir in allen Fahrzeugen ein technisches Zählsystem integrieren“, erklärt Matthias Fischer vom Münchener Designstudio Neomind, mit dem man für das neue Design zusammenarbeitete. „Dadurch erhofft sich die S-Bahn Stuttgart in absehbarer Zeit, eine Auslastungsanzeige der Bahnen in den digitalen Fahrplanservices abbilden zu können.“ Gerade zu Stoßzeiten am Hauptbahnhof Stuttgart könnte das nützlich sein.

Insgesamt 58 neue S-Bahnen sollen ab Ende des nächsten Jahres zum Einsatz kommen - damit wächst die Gesamtzahl der Bahnen, die in der Region und am Hauptbahnhof Stuttgart unterwegs sind, auf 215 Fahrzeuge. Den Ausbau kostet so der Verband Region Stuttgart mehr als 420 Millionen Euro. Die neuen Züge werden bereits im neuen Außendesign geliefert, aktuelle Fahrzeuge mit noch roter Lackierung bekommen einen neuen Anstrich.

Der Hauptbahnhof Stuttgart wird bislang immer noch durch das Projekt Stuttgart 21 geprägt, dessen Fertigstellungstermin bereits vielfach verschoben wurde. Bis heute gibt es aufgrund von Problemen und Skandalen immer wieder Proteste gegen das Projekt. Jüngst kursierte zudem eine absurdes Gerücht, laut dem ein mysteriöses Baustellen-Loch in Verbindung mit den Ausschreitungen in Stuttgart stehen würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare