In Baden-Württemberg und Bayern

Rückruf bei Norma: Haselnusskerne mit Salmonellen belastet

verschiedene Nuss Kerne auf weißem Untergrund
+
Bei Norma verkaufte Haselnüsse wurden wegen Salmonellenbelastung zurückgerufen.

Ein Hersteller von gehackten Haselnusskernen ruft Produkte wegen Salmonellenbelastung zurück. Die Ware wurde auch in Filialen von Norma in Baden-Württemberg verkauft.

München/Stuttgart (dpa) - Der Hersteller August Töpfer & Co. ruft wegen einer Salmonellenbelastung gehackte Haselnusskerne zurück, die beim Disounter Norma in Bayern und Baden-Württemberg verkauft worden sind. Der Rückruf betrifft Packungen mit der Aufschrift «zauberhaft Backen Haselnusskerne gehackt» mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11. Juni 2022 und der Losnummer L50357, wie das amtliche Portal lebensmittelwarnung.de am Mittwoch mitteilte.

Salmonellen können schwere Magen- und Darmerkrankungen auslösen. Norma hat das betroffene Produkt deshalb sofort aus dem Verkauf genommen. Bereits verkaufte Packungen können auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgegeben werden. Andere Produkte des Herstellers sind den Angaben zufolge nicht betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare