1. bw24
  2. Stuttgart

Prüfkonzern Dekra: Stan Zurkiewicz übernimmt Leitung des Stuttgarter Unternehmens

Erstellt:

Kommentare

Logo der Dekra am Sitz in Heilbronn
Der Prüfkonzern Dekra bekommt einen neuen Chef. © Frank Hoermann /Sven Simon/Imago

Dekra prüft über 27 Millionen Fahrzeuge im Jahr. Nun gibt es in der Konzernführung ein Stühlerücken. An der Spitze steht nun der 42 Jahre alte Stan Zurkiewicz.

Stuttgart (dpa) - Neuer Chef beim Prüfkonzern Dekra: Stan Zurkiewicz hat als Vorstandsvorsitzender die Leitung des Stuttgarter Unternehmens übernommmen. Der 42-Jährige folge Stefan Kölbl (54) nach, der nun die Aufsichtsgremien des Dekra e.V. und der Dekra SEe führe, teilte Dekra am Freitag mit. Kölbl hatte seit 2010 an der Spitze gestanden.

Der Führungswechsel mit sofortiger Wirkung sei bereits am Mittwoch beschlossen worden, berichtete das Unternehmen weiter. Der aus Polen stammende Zurkiewicz habe in seiner bisherigen Karriere bei Dekra unter anderem das Asien-Geschäft geleitet .Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Pleines (66) lege seine Mandate nieder. Mit dem Führungswechsel an der Unternehmensspitze würden auch die Weichen «für die Herausforderungen der digitalen Transformation» gestellt, wurde Pleines in einer Mitteilung zitiert.

Dekra ist aus eigener Sicht unter nicht börsennotierten Expertenorganisationen die weltweit größte. Das Unternehmen setzte im vergangenen Jahr rund 3,5 Milliarden Euro um. Die Stammbelegschaft umfasste nach früheren Angaben rund 30 800 Menschen .Dekra untersucht in 23 Ländern jährlich über 27 Millionen Fahrzeuge. Dabei geht es beispielsweise um Haupt- und Abgasuntersuchungen. Der Deutsche Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein e.V. (Dekra) wurde 1925 in Berlin gegründet.

Auch interessant

Kommentare