Der Porsche-Vorstand

Porsche AG: CEO Oliver Blume und der Vorstand des Sportwagenherstellers

  • Marleen van de Camp
    vonMarleen van de Camp
    schließen

Der Vorstand der Porsche AG fällt alle wichtigen Entscheidungen im Unternehmen. Neben dem Vorsitzenden Oliver Blume gehören ihm noch sechs weitere Personen an.

  • Der Vorstand der Porsche AG stellt das wichtigste Gremium des Unternehmens dar.
  • Der Vorstandsvorsitzende Oliver Blume ist seit 2015 im Amt.
  • Neben dem Vorsitzenden umfasst der Vorstand des Fahrzeugherstellers noch sechs weitere Personen mit unterschiedlichen Fachgebieten.

Stuttgart - Die Porsche AG ist einer der wichtigsten Fahrzeughersteller Deutschlands. Insbesondere im Bereich der Sportwagen nimmt das Unternehmen aus Stuttgart in Baden-Württemberg eine wichtige Stellung ein. Auf diesem Gebiet ist die Porsche AG einer der führenden Vertreter der deutschen Automobilbranche.

Die Fahrzeuge der Porsche AG sind bei Autoliebhabern in aller Welt begehrt und stehen für eine starke Leistung und einen stolzen Preis. Der Porsche-Vorstand um den Vorsitzenden Oliver Blume (51) ist dafür verantwortlich, dass der Konzern diese bedeutende Stellung beibehält. Sein Ziel besteht darin, den Umsatz zu steigern und den Kurs der Aktie der Porsche AG auf einem hohen Niveau zu halten. Außerdem ist der Vorstand übergeordnet verantwortlich für die gesamte Unternehmensstruktur der Porsche AG samt Tochtergesellschaften.

Wie in jeder Aktiengesellschaft ist der Vorstand auch bei Porsche für das Tagesgeschäft zuständig. Er entwickelt eine Strategie für das Unternehmen und sorgt dafür, dass diese umgesetzt wird. Außerdem vertritt er die Porsche AG nach außen – sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich. Der Vorstand des Fahrzeugherstellers arbeitet eigenverantwortlich und ist nicht weisungsgebunden.

Dennoch findet eine Kontrolle des Vorstands durch den Aufsichtsrat der Porsche AG statt. Dieser hat außerdem das Recht, die Vorstandsmitglieder zu bestellen oder vorzeitig wieder abzuberufen. Der Aufsichtsrat wird wiederum von den Aktionären gewählt. Da die Volkswagen AG über die Mehrheit der Porsche-Aktien verfügt, kann sie auf diesem Wege indirekt auf die Entscheidungen bei dem Sportwagen-Hersteller Einfluss nehmen.

Oliver Blume: Vorstandsvorsitzender der Porsche AG

Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, sitzt in seinem Büro am Schreibtisch.

Der Vorstandsvorsitzende der Porsche AG ist der Maschinenbau-Ingenieur Oliver Blume (51). Der Porsche-CEO stammt ursprünglich aus Braunschweig in Niedersachsen. Dort legte er auch sein Abitur ab und studierte an der technischen Universität Maschinenbau. 1994 begann Oliver Blume im Rahmen eines Trainee-Programms, beim Fahrzeughersteller Audi zu arbeiten. Bereits im Alter von 28 Jahren wurde er dort Planer für Karosseriebau und für die Lackiererei.

Drei Jahre später war der künftige CEO der Porsche AG Oliver Blume bereits für den Karosseriebau des Modells Audi A3 in verantwortlicher Position zuständig und 2001 war er bereits Vorstandsassistent. Im selben Jahr legte Oliver Blume die Promotion im Bereich der Fahrzeugtechnik an der Universität Shanghai ab. Danach folgten Tätigkeiten bei Seat und schließlich beim Mutterkonzern dieser Unternehmen – der Volkswagen AG.

Der Einstieg des späteren CEO bei Porsche erfolgte 2013. Dort wählte der Aufsichtsrat Oliver Blume direkt in den Vorstand – für die Bereiche Produktion und Logistik. Am 30. September 2015 folgte die Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden der Porsche AG. Bereits am darauffolgenden Tag trat Oliver Blume dieses Amt an. Dabei löste er seinen Vorgänger Matthias Müller (66) ab, der zum Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG ernannt wurde. Oliver Blume fing zwar bei Audi an, doch eine auch eine direkte Bewerbung bei der Porsche AG kann der Beginn einer großen Karriere sein.

Porsche AG – die weiteren Mitglieder des Vorstands

Neben dem Vorsitzenden Oliver Blume besteht der Vorstand der Porsche AG noch aus sechs weiteren Mitglieder. Diese sind jeweils für ein eigenes Fachgebiet zuständig: 

Personal- und SozialwesenAndreas Haffner
Finanzen und ITLutz Meschke
BeschaffungUwe-Karsten Städter
Forschung und EntwicklungMichael Steiner
Produktion und LogistikAlbrecht Reimold
Vertrieb und MarketingDetlev von Platen

Daraus ergibt sich ein buntes Bild aus Fachkräften aus unterschiedlichen Bereichen. Mehrere Vorstandsmitglieder der Porsche AG haben beispielsweise Betriebswirtschaftslehre studiert und sind daher für die wirtschaftlichen Belange des Unternehmens zuständig – so zum Beispiel Lutz Meschke oder Detlev von Platen. Hinzu kommen Ingenieure, ein Werkzeugmacher und ein Industriefachwirt, sodass ein sehr breites Spektrum im Vorstand des Fahrzeugherstellers vertreten ist. Eine Frau ist derzeit nicht im Porsche-Vorstand vertreten.

Von Harald Angles

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare