Mängel am E-Auto

Tesla-Fan fährt erstmals Porsche und ist genervt: „Wie ein billiger, alter Wagen“

  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Der Youtuber Ove Kröger ist Fan der Marke Tesla - und kaufte sich trotzdem den Porsche Taycan. Nach anfänglicher Begeisterung entdeckte er jetzt einige Mängel.

Stuttgart/Reinfeld - Der E-Auto-Pionier Tesla bekommt immer mehr Konkurrenz aus Deutschland. Auch die Porsche AG aus Stuttgart hat inzwischen ein E-Auto in seiner Flotte. Mit dem vollelektrischen Sportwagen ist der Konzern durchaus erfolgreich, inzwischen ist der Taycan meistverkaufter Porsche in Europa. Allerdings hat sich Tesla inzwischen eine starke Fangemeinde aufgebaut, die sich oft nur schwer bekehren lässt. Dazu gehört auch der Youtuber und Kfz-Sachverständige Ove Kröger. Doch inzwischen hat sich der Tesla-Experte einen Porsche Taycan gekauft.

Nach dem Erwerb war der Tesla-Fan auch sehr angetan vom Porsche Taycan. Als Vielfahrer hatte der Kfz-Sachverständige aber inzwischen viel Zeit, den vollelektrischen Sportwagen ausgiebig zu testen. In einem neuen Video stellte er dabei einige Mängel fest, die ihn stören.

Tesla-Fan kauft Porsche Taycan: Erste Mängel treten schon nach zwei Wochen auf

Der Youtuber Ove Kröger ist Vielfahrer und bringt es nach zwei Wochen mit dem Porsche Taycan bereits auf rund 4.000 Kilometer gefahrener Strecke, wie er in seinem Video berichtet. Dabei fielen dem Kfz-Sachverständigen störende Details am Porsche Taycan auf. Dabei legt die Porsche AG auf Details und die Verarbeitung besonders großen Wert. Beim Taycan nutzt Porsche künftig sogar Klebstoff von Tesa, um die Qualität weiter zu erhöhen. Das hätte bei dem Sportwagen von Ove Kröger vielleicht sogar schon geholfen, denn der Youtuber stört sich unter anderem an einer Zierleiste, die einige Millimeter zu weit herausragt.

Tesla-Fahrer Ove Krüger testet den neuen Porsche Taycan.

Zudem knackt der Boden im Fußraum der Beifahrerseite und in der Tür des Beifahrers gibt es ein Knistern, das dem Kfz-Sachverständigen Ärger bereitet, „immer wenn ich über Bodenwellen fahre“. Das sei „wie bei so einem billigen, alten Wagen.“ Das soll Porsche nun wieder richten.

„Das ist Kleinkram, ich weiß. Aber Auto war teuer und muss funktionieren“, sagt der Youtuber zu den Mängeln. Wirklich genervt ist Ove Kröger allerdings nicht davon, sondern von den bewussten Designentscheidungen, die Porsche seiner Meinung nach falsch getroffen hat.

Porsche Taycan: Tesla-Fan versteht Entscheidungen des Sportwagenherstellers nicht

Denn Youtuber Ove Kröger stört unter anderem die Funktion des Komfort-Schlüssels, den er für den Porsche Taycan bekommen hat. Dieser schließt den Sportwagen automatisch auf, sobald sich der Fahrer dem Porsche nähert und ermöglicht ein sofortiges Losfahren. Beim Aussteigen funktioniere das allerdings nicht, moniert Kröger.

Ein weiterer Makel am Porsche Taycan ist nach Ansicht des Youtubers Ove Kröger die „Easy Entry“-Funktion. Dabei fährt das Lenkrad automatisch zwei Zentimeter hoch, wenn eine beleibtere Person aus- oder einsteigt. Der Kfz-Sachverständige hält diese zwei Zentimeter für nicht hinreichend.

Auch am Infotainment-System hat Ove Kröger etwas auszusetzen. In den Einstellungen sei ein weißer Porsche Taycan abgebildet. Der Youtuber fährt aber einen Sportwagen mit schwarzer Lackierung und anderen Felgen. „Warum kann man den Avatar nicht so machen, wie das Auto ist. So ist es nämlich bei Tesla“, erklärt Ove Kröger. Insgesamt betont der Kfz-Sachverständige aber, dass die Mängel an seinem Porsche Taycan „Jammern auf höchstem Niveau“ seien.

Rubriklistenbild: © Youtube Screenshot/Porsche AG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare