Porsche Vision 916

Porsche lässt Praktikanten ein Auto entwerfen - mit erstaunlichem Resultat

Der Vision 916 der Porsche AG als Design-Studie - entworfen von einem Praktikanten.
+
Der Vision 916 der Porsche AG als Design-Studie - entworfen von einem Praktikanten.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Von einem Praktikum bei der Porsche AG träumen einige. Der Sportwagenbauer aus Stuttgart ließ Praktikanten sogar ein Auto entwerfen - mit erstaunlichem Ergebnis.

Stuttgart - Die Porsche AG aus dem Stuttgarter Stadtteil Zuffenhausen ist weltweit für ihre Sportwagen bekannt. Die Modelle mit dem charakteristischen Pferdelogo sind äußerst gefragt und stehen sowohl für Luxus als auch für Sportlichkeit. Viele Auto-und Maschinenbegeisterte träumen sicherlich von einer Karriere bei Porsche. Für den Einstieg ist wie bei vielen Unternehmen auch ein Praktikum ein guter Weg. Während viele Praktikanten nur rudimentäre Einblicke in den Produktionsablauf eines Unternehmens erhalten, ließ Porsche die Praktikanten sogar ein Auto entwerfen. Das Ergebnis ist erstaunlich.

Die Porsche AG stellte im vergangenen Jahr ihren ersten vollelektrischen Sportwagen vor. Der Taycan ist inzwischen das meistverkaufte Fahrzeug des Herstellers und schlägt damit sogar den beliebten 911. Der 916 wurde dagegen nie in Serie gebaut, wie das Portal auto-motor-und-sport.de berichtet. Ein Praktikant des Sportwagenherstellers durfte jedoch seine eigene Vision des Modells umsetzen. Das Resultat kann sich sehen lassen. Dabei blieb es ebenfalls bei einer Studie. „Alle Designstudien, die im Rahmen des Projektes „Porsche Unseen“ veröffentlich wurden, sind reine Studien, die so nie in Serie gegangen sind“, sagte eine Sprecherin der Porsche AG auf Anfrage von BW24.

Porsche AG: Der „VW-Porsche“ und seine seltenen Sondermodelle

Die Porsche AG baute in einer Gemeinschaftsentwicklung mit dem Mutter-Konzern Volkswagen den Porsche 914. Ab dem Modelljahr 1970 bildete der 914 das Einstiegsmodell des Stuttgarter Sportwagenherstellers, wie auf einer Seite des Herstellers zu lesen ist. Das beliebte Modell wurde auch „VW-Porsche“ genannt und war ein Mittelmotorsportwagen. Bis zum Jahr 1976 wurden rund 120.000 Einheiten des Fahrzeugs gebaut. Sehr viel seltener war jedoch ein Umbau des 914.

Die Porsche AG stellte basierend auf dem 914 ein Modell für den Rennsport her. Der Sportwagen 914/6 ging nur etwa 32 Mal vom Band, was das Modell durchaus selten macht. Noch seltener war allerdings ein weiterer Umbau. Der Porsche 916 war eine leistungsstärkere Variante des 914/6, der im Jahr 1971 in einer Limitierung von nur elf Fahrzeugen gebaut wurde. Die Familien Porsche und Piëch sicherten sich angeblich fünf Exemplare mit dem 2,4 Liter großen und 190 Pferdestärken starken Sechszylinder, wie auto-motor-und-sport.de berichtet. Im Jahr 2016 durfte ein Praktikant der Design-Abteilung dann seine eigene Vision des 916 umsetzen, wie auch 24auto.de* berichtet.

Porsche AG: Praktikant darf eigene Vision umsetzen - es entsteht der Porsche Vision 916

Als Praktikant ist man schon mal für das Kaffeeholen zuständig oder verbringt einige Zeit am Drucker oder beim Sortieren von Dokumenten. Die Porsche AG ließ ihrem Praktikanten aus der Design-Abteilung dagegen nahezu freie Hand bei der Neuinterpretation des seltenen 916. Als der Praktikant im Jahr 2016 seine eigene Vision des Sportwagens umsetzte, ließ er sich zwar von dem Leichtbau-Modell des Originals inspirieren, ging ansonsten jedoch mit der Zeit, wie auto-motor-und-sport.de berichtet. Heraus kam der Vision 916, ein futuristisch wirkendes, sportliches Modell mit einigen Besonderheiten.

Die Porsche AG feiert mit dem vollelektrischen Taycan große Erfolge, ist bei E-Autos jedoch noch immer skeptisch. Der Design-Praktikant entschied sich jedoch, seinen Vision 916 mit einem vollelektrischen Antrieb über vier Radnabenmotoren auszustatten, wie auto-motor-und-sport.de berichtet. Die Räder des Sportwagens sind in großen Radhäusern untergebracht, was dem Modell ein mächtiges Erscheinungsbild verpasst. Statt Scheinwerfern gibt es an der Front des Fahrzeugs nur ein LED-Lichtband. Der Vision 916 wurde im Maßstab 1:1 aufgebaut und ist als Einzelstück sogar noch seltener als das Original. Eine solche Praktikumserfahrung kann man Berufsanfängern nur wünschen. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare