Fehlersuche

Foto der Polizei Stuttgart sorgt bei Twitter für Lacher - erkennt ihr, warum?

Kofferraum eines Mercedes mit ungesichertem 55-Zoll-Fernseher.
+
Die Polizei Stuttgart twitterte ein Foto mit der Zeile: „Finde die beiden Fehler“
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Einer Streife der Polizei Stuttgart fiel am Montag ein ungewöhnlicher Transport auf. Das Bild sorgte bei Twitter für viele Lacher - seht ihr warum?

Stuttgart - Die Beamten des Polizeipräsidiums Stuttgart sorgen in der Landeshauptstadt für Ordnung und Sicherheit. In ihrem Berufsalltag sehen die Polizisten bestimmt so einige abstruse Szenarien und Bilder. Was eine Streife der Verkehrspolizei am Montagabend in der Cannstatter Straße in Stuttgart entdeckte, war jedoch bestimmt auch für die geschulten Augen ungewöhnlich. Am Dienstag veröffentlichte die Polizei ein Bild der Entdeckung über ihren Twitter-Account und erntete haufenweise Lacher. Habt ihr die beiden Fehler bereits gefunden?

Polizei Stuttgart: Autofahrer transportiert Flachbildschirm komplett ohne Sicherung

Laut Angaben der Polizei Stuttgart hielt eine Streife der Verkehrspolizei am Montagabend, dem 16. November, in der Cannstatter Straße in Stuttgart den Mercedes eines 58-Jährigen an. Grund für die Kontrolle war, dass der Autofahrer einen Flachbildschirm in seinem Kofferraum transportierte, ohne diesen ausreichend gesichert zu haben. Der verpackte 55-Zoll-Fernseher passte offenbar nicht vollständig in den Kofferraum, sodass sich nur eine Ecke des Kartons in dem Fahrzeug befand, während der übrige Teil der Verpackung bei geöffnetem Kofferraumdeckel aus dem Auto heraus ragte.

Der von einer Streife der Polizei Stuttgart entdeckte Transport eines Flachbildschirms verstieß wohl gleich gegen mehrere Regeln. Laut dem Bußgeldkatalog ist eine Strafe von 20 Euro fällig, wenn die Ladung höher ist als zulässig. Weitere 20 Euro müssen bezahlt werden, wenn die Ladung breiter ist, als zulässig. Bei der Ladungssicherung des angehaltenen 58-Jährigen ist wohl beides der Fall. Sicher ist jedoch, dass er mit einem Bußgeld von mindestens 25 Euro wegen dem Transport ohne vorgeschriebene Sicherungsmittel rechnen muss. Der abenteuerliche Transport des Fernsehers ist jedoch nur einer von zwei Fehlern.

Polizei Stuttgart: Ladung war doch gesichert - nur anders als gedacht

Wer genauer hinschaut, erkennt, dass der Flachbildfernseher nicht ganz ohne Absicherung transportiert wurde. Am unteren Kofferraumrand ist eine Hand zu sehen, die den für den Kofferraum viel zu großen Karton festhält. Oder um es mit den Worten eines Twitter-Nutzers zu sagen: „Kein Problem, die Ehefrau liegt ja drunter und hält den TV fest.“

Der Twitter-Post der Polizei Stuttgart sorgte für vieler Lacher. „Die Person, die den TV festgehalten hat, war sicher nicht angeschnallt im Kofferraum“, schrieb ein Nutzer. „Ich würde gern die Bußgeld-Liste lesen, ob da auch „Frau im Kofferraum ohne Gurt“ gelistet ist“, schreibt ein Weiterer. Laut der Pressemitteilung der Polizei begleiteten die Beamten das Auto vorsichtig zu einer einem Bereich in der Villastraße in Stuttgart. Sie leiteten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Fahrer ein und untersagten die Weiterfahrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare