Beamte überrascht

„Schlaue Fellnase“: Hund verirrt sich in Stuttgart und sucht in Polizeiauto nach Hilfe

Ein Beamter der Polizei Stuttgart mit Hund Anno im Streifenwagen.
+
Polizei Stuttgart: Hund „Anno“ verläuft sich und sucht Unterstützung beim Freund und Helfer.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Am frühen Sonntagmorgen rettete sich ein Hund in einen Streifenwagen der Polizei. Das Tier hatte sich verlaufen und suchte Unterstützung, da er sein Zuhause nicht mehr aufspüren konnte.

Stuttgart - Die Beamten der Polizei Stuttgart sorgen in der Landeshauptstadt für Ordnung und Sicherheit. Dabei sind viele Begegnungen wohl weniger erfreulich. Wenn die Polizei anrückt, muss meistens ein Problem gelöst werden. Dass die Polizei aber eben auch Freund und Helfer ist, zeigte ein erfreuliches Zusammentreffen am Sonntagmorgen am Stuttgarter Bismarckturm.

Ein Hund hatte sein neues Heim in Stuttgart erst vor zwei Wochen kennengelernt und kannte sich in der Schwaben-Metropole wohl noch nicht allzu gut aus. Laut Angaben der Polizei Stuttgart habe er sich bei seiner Erkundungstour verlaufen und konnte sein Zuhause nicht mehr aufspüren. Kurzerhand suchte das Tier Unterstützung bei den Beamten.

Polizei Stuttgart: Orientierungsloser Hund sucht Unterstützung bei den Beamten - und wird liebevoll aufgenommen

Nach Angaben der Polizei Stuttgart führten Beamte am Sonntagmorgen in der Anzengruberstraße in Stuttgart eine Fahrzeugkontrolle durch. Der hilfesuchende Hund namens Anno sprang kurzerhand in einen Streifenwagen und wollte nicht mehr aussteigen. Das Tier trug weder ein Halsband noch eine Marke. Deswegen konnten die Beamten den Besitzer von Anno zunächst nicht ausfindig machen. Die Polizisten nahmen den Vierbeiner mit auf das Polizeirevier 2 in der Wolframstraße, wo sich Anno an „vielen Streicheleinheiten unserer Kollegen“ erfreuen konnte, wie die Polizei in einem Facebook-Post berichtet.

Offenbar hatte Anno in diesem Fall den richtigen Riecher und wandte sich an die Helfer in Blau. Im Gegensatz zu den meisten Menschen, die Zeit auf einem Polizeirevier verbringen müssen, hatte der Hund sicherlich viel Spaß. Schließlich meldete sich der Besitzer des entlaufenen Vierbeiners. Die Beamten übergaben Anno „schweren Herzens wieder in die Obhut seiner Familie“.

Polizei Stuttgart: Facebook-Nutzer sind begeistert - „schön auch mal so etwas zu lesen“

Der Facebook-Post der Polizei Stuttgart führte bei den Nutzern zu begeisterten Kommentaren. „Danke Polizei Stuttgart. Schön auch mal so etwas zu lesen“, schrieb eine Nutzerin. „Einfach eine schöne Nachricht“, kommentiert eine weitere. Gelobt wird jedoch nicht nur die Reaktion der Beamten, sondern auch das Verhalten von Anno: „kluger Hund. Alles richtig gemacht“, kommentiert ein Nutzer. Andere schlossen sich an: „Ja, so ein schlaues Füchslein“, oder „schlaue Fellnase“.

Danke an die Polizei! Solche Nachrichten braucht die Welt.

Facebook-Kommentar

Manche Nutzer scheinen jedoch auch selbst gerne an der Stelle von Anno gewesen zu sein. „Der ist niedlich und der Hund auch“, schreibt eine Userin. „Beide ausgesprochen niedlich“, bestätigt eine weitere. Eine Kommentatorin wird noch deutlicher: „Dieser Polizist dürfte mich auch nach Hause begleiten“, gab sie zu. Die Aktion von Anno ist jedoch nicht zur Nachahmung für Zweibeiner zu empfehlen, mahnt die Polizei Stuttgart: „Bitte versuchen Sie nicht, sich einfach in einen Streifenwagen zu setzen“.

Die Polizei, dein Freund und Helfer! Auch für Vierbeiner.

Facebook-Kommentar

Eine Nutzerin hat dagegen einen besonderen Vorschlag. „Das wird bestimmt euer Maskotten“, schrieb sie. Für die Beamten der Polizei Stuttgart war diese Begegnung bestimmt eine willkommene Abwechslung und wird so schnell nicht vergessen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare