1. bw24
  2. Stuttgart

OB Nopper zum Wasen-Ende: War „gut und richtig“, das Fest zu feiern

Erstellt:

Kommentare

Oberbürgermeister Frank Nopper beim Fassanstich des Cannstatter Wasens
Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper vor rund zwei Wochen beim Fassanstich zum Cannstatter Wasen. Nun ist das Fest schon wieder zu Ende. © BW24/Sina Alonso Garcia

Zum Abschluss des Cannstatter Wasens hat Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper die Entscheidung gegen eine coronabedingte Absage des Volksfests verteidigt.

Stuttgart (dpa/lsw) - Zum Abschluss des Cannstatter Wasens hat Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper die Entscheidung gegen eine coronabedingte Absage des Volksfests verteidigt. «Es war gut und richtig, dass wir das Cannstatter Volksfest in diesem Jahr wieder durchgeführt haben», sagte der CDU-Politiker am Sonntag in Stuttgart. «Wir alle brauchen in schwierigen Zeiten Zuversicht, Lebensfreude und Normalität.» Veranstalter, Schausteller und Festwirte blickten trotz der Herausforderungen auf ein erfolgreiches und gelungenes Volksfest zurück, sagte Nopper der Deutschen Presse-Agentur.

Trotz einer verregneten ersten Festwoche, Problemen mit fehlenden Arbeitskräften und Sorgen wegen steigender Energiepreise hatten sich die Verantwortlichen am Freitag zufrieden mit der Bilanz nach zwei Jahren Corona-Pause gezeigt. Mit einem Feuerwerk sollte die 175. Auflage des «Wasens» am Sonntagabend zu Ende gehen. Die Veranstalter hofften zuletzt auf insgesamt drei Millionen Besucher. Vor dem Volksfest hatten sie 3,5 Millionen Besucher erwartet.

Neben sieben großen Festzelten waren seit dem 23. September insgesamt 251 Schaustellerbetriebe, Gastronomien und Kaufleute auf dem Wasen vertreten gewesen. 

Auch interessant

Kommentare